200 Fluggäste glauben plötzlich wieder an den Weihnachtsmann!

westejet erfüllt weihnachtswünsche

Also diese virale Werbeidee ist schon grenzgenial und kommt an die britischen T-Mobile „life’s for sharing“ Ideen heran, wenn auch der Zyniker in mir fragt, was denn nun die Aussage ist, denn die nachfolgenden Fluggäste kriegen sicherlich nichts geschenkt von der Fluglinie und der Typ, der sich Socken und Unterhosen gewünscht hat, ärgert sich bestimmt, dass er nicht einfach „ein neues Auto“ gesagt hat. Und es gibt sicherlich auch Leute, die sich nicht materielle Konsumgüter gewünscht haben, sondern Gesundheit, Frieden oder irgendwas Nettes. Die wurden dann einfach aus dem Clip rausgeschnitten? Oder wünschen sich Amerikaner immer nur, was man auch schnell kaufen kann?

Aber ich will Euch die Laune nicht vermiesen, ich musste auch Sturzbäche heulen bei dem Video, also viel Spaß mit dem Clip:

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

6 Gedanken zu „200 Fluggäste glauben plötzlich wieder an den Weihnachtsmann!

  1. Wie geil ist das denn? Und warum kommt in Deutschland niemand auf so eine Idee? Die Bahn z. B.: Die haben eh soviel Verspätungen, da könnten die ganz gemütlich die Sachen einkaufen und am Zielbahnhof übergeben!

  2. „Oder wünschen sich Amerikaner immer nur, was man auch schnell kaufen kann?“

    Meinst du mit „Amerikaner“ alle Bewohner des Kontinents? Wenn nicht, würden es dir die Kanadier ziemlich übel nehmen 😉

      1. Man sieht im Video, dass der Flug von Toronto nach Hamilton geht, also gehe ich mal davon aus, dass die Fluggäste mehrheitlich Kanadier sind.

  3. Mit diesem Video hast Du mich. Ich sitze vorm PC und heule vor Rührung. Genau das ist das schöne am Schenken. Die Freude der Beschenkten. Was für eine tolle Idee! Danke fürs teilen, Manuel!

Kommentar verfassen