Archiv für den Tag: 30. November 2008

Stand der Sieger von “Das Supertalent” auf RTL, Michael Hirte, schon vorher fest?

Samstag 14 Uhr 55: Promipranger-Blogger “Pottschalk” veröffentlicht auf seinem Blog einen Eintrag mit der Überschrift: “Michael Hirte ist der Gewinner vom Supertalent Finale!

Woher weiß er das schon? Das Finale startet zu diesem Zeitpunkt erst in 5 Stunden, der Gewinner würde erst in 9 Stunden feststehen und zwar nicht durch eine vorher beschlossene Jury-Entscheidung, sondern aufgrund eines Televotings, also angeblich aufgrund von Anrufen der Zuschauer – oder?

Pottschalk jedoch schreibt: “So wird es heute Abend ausgehen! Der Pottschalk ist sich zu 100% sicher, dass Michael Hirte der Mann der unsere Herzen berührte das Finale vom Supertalent gewinnen wird!”.

Und so geschah es auch. Läuft da etwas hinter den Kulissen, was ein wenig faul ist? Oder hat der Promiblogger nur gut geraten und eine Spürnase für den Geschmack der Mehrheit?

Immerhin hat Dieter Bohlen im Halbfinale sinngemäß noch gesagt, dass wenn Michael im Finale “Stille Nacht, heilige Nacht” spielen würde, er Pippi in die Augen bekäme und dann – oh wunder – spielte Michael doch “Ave Maria”, hatte dann aber zum Abschluss der Show “Stille Nacht, Heilige Nacht” samt Playback parat. Das wirkte ja recht geplant – wusste man vorher wer gewinnt? Heißt er überhaupt “Hirte” oer ist das ein Künstlername? Aber wenn alles perfekt hätte sein sollen, warum spielt er dann Mundharmonika und nicht Panflöte?

Wie dem auch sei, jetzt hat Deutschland ein “Supertalent”, ein mittelmäßiger Mundharmonika-Spieler mit einer rührenden Geschichte. Da kann ich wirklich nichts mit anfangen, aber nur mal zum Vergleich, hier ein paar richtig gute Mundharmonika-Spieler, ohne rührende Geschichte:

flattr this!