Bild, Sarrazin und die Ausländerfeindlichkeit der Leser

Bild, Sarrazin und die AUsländerfeindlichkeit der Leser

These: Die Bild-Zeitung traut sich nicht so ganz ihre eigene Ausländerfeindlichkeit rauszuposaunen und schiebt Sarrazin vor, der Ihnen gerade Recht kommt. Und dann lässt die Bild die Leser sprechen, statt ihn selbst zu bejubeln und fragt neckisch: „Ist er ein Hetzer oder ein Held?“, obwohl die Antwort klar ist.

Mein schlecht gelaunter Videoblog zum Montag morgen:

und weil ich in 10 Minuten nicht fertig wurde, hier noch Teil 2:

 

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

14 Gedanken zu „Bild, Sarrazin und die Ausländerfeindlichkeit der Leser

  1. na, du hast dich aber aufgeregt, genauso wie ich darüber, leider habe ich heute wieder gemerkt das die floskeln:er hat ja recht.. allgegenwärtig is
    ich bin deutsche , mit farbigen amerikanischen vorfahren… also auch einen dunklen teint, und ich schäme mich schon für das land, für das mein herz schlägt und dessen mentalität ich in mir trage, das da noch über einen parteiausschluss beraten werden muss und wo Medien (Bild mag nicht seriös sein aber is leider meinungsmacher) so berichten dürfen

  2. @tina: Ja, das sagt, dass viele der Deppen, die bei Bezahlnummern anrufen um für „ja“ oder „nein“ abzustimmen, rechts sind. Im Allgemeinen darf man aber auf solche Quick-Polls nichts geben, da geht es nur um eine zustäzliche Einnahmequelle. Da ruft dann einmal jeder vom Orstverband der NPD an, und dann freuen sie sich, weil da 90% steht. Nur weil die anderen nicht angerufen haben. Und ntv freut sich dann auch, weil dadurch dann vielleicht wieder ein paar mehr der Gegner anrufen.

  3. Und die kostenlose Werbung für das Buch von Sarrazin geht weiter. Wer den ganzen Tag die Schlagzeilen beherrscht, dem sind Mega Verkaufszahlen sicher. Jetzt bleibt mal abzuwarten ob der Gabriel ihn aus der SPD wird und die Merkel aus der Bundesbank. Ich glaube, wenn das Thema in ein paar Tagen durchgekaut ist, verlauft sich das bis zum nächsten Buch von Sarrazin im Sande.

  4. erklärs mir bitte, die meisten mit denen ich spreche geben diesen mann recht, ich dachte nicht das der unterschwelige Rassismus soooooooooooooo groß ist aber ich bin wirklich geschokt wie oft ICH mich verteidigen muss weil Ich diesen Mann nicht recht gebe, die einzigen die sich darüber wirklich aufregen sind mediengeile Politiker, die Medien sind ganz Happy, die NPD auch und jeder Deutsche und auch einige Nichtdeutsche geben ihn recht und ich muss immer wieder erklären das das Judentum keine Rasse und keine Religion ist… gott kotzt mich das gerade an

Kommentar verfassen