Christ-Mist-Pop: Jesus is my friend


Dieses Lied geisterte schon überall im Internet herum, ein alter Christ-Pop-Song einer Band, die sich „Sonseed“ nennt, und die damals von Kirchenfest zu Kirchenfest turnten und spielten. Der Ausschnitt ist aus einer dieser amerikanischen christlichen Fernsehshows und eine Parodie auf den Christ-Mist könnte nicht besser und akkurater sein.

Zudem ist die Musik musikalisch gesehen noch nicht mal schlecht und der Text ist besser, als jedes Lied von Weird Al Jankovic.

Allerdings meinen die das Ganze ernst. Oder doch nicht? Es ist fast schon zu gut, um wahr zu sein und auf irgendeiner Seite las ich ein Interview des Sängers, der sich freute, dass das Video plötzlich nach all den Jahren überall im Netz zu finden ist. Und was er sagte, macht den Eindruck, als ob die damals nur Spaß haben wollten, Auftritte suchten und die Kirchen eben gute Opfer waren. Es scheint, als seien sie sich der Doppeldeutigkeit ihrer Liedtexte und ihres albernen Namens Sonseed doch bewusst gewesen. Schließlich hieß ihr Album „first fruit“ und musikalisch standen sie Boy George nahe.

Wer mir das Lied übersetzt und es dabei so lustig bleiben lassen kann wie im Original, ist – neben Jesus – auch mein Freund.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

5 Gedanken zu „Christ-Mist-Pop: Jesus is my friend

  1. LOL – Das teil ist ja zum absoluten totlachen 😀

    – aber um ehrlich zu sein hab ich bis auf diesen post nichts vom rumgeistern des Videos im iNet gehört..

Kommentar verfassen