Der letzte Jahresrückblick 2010 – Februar

Weiter geht’s: Anfang Februar war das große Thema, die CD mit den STeuersünder-Datensätzen, ich hatte die einzig richige Lösung und wunderte mich, warum da sonst keiner drauf kam. Die CD kaufen und den Typen verhaften. Außerdem sagte ich bereits im Februar, dass es ein Unding ist, die Loveparade stattfinden zu lassen (allerdings weil das Land sie mit fast einer Million Steuergeldern bezuschusste, während lauter Kulturinstitutionen schließen müssen).

Mit „Lange war es her“ gab es wieder mal ein frisches improvisiertes Lied, eins von denen, das mir besser gefällt, genauso wie mein Freestyle-Rap „Bumm, bumm, der Checker, man!“

Ein ernstes Thema: Die USA haben den Sklavenhandel neu erfunden. Kein Scherz. 1% der amerikanischen Amerikaner sitzt im Knast und arbeitet nahezu für umme. Ratet mal, welche Hautfarbe die haben?

Wir haben außerdem an den neuen Kranhäusern den Beweis gefunden, warum in Köln alles einstürzt. Und zum Valentinstag gab es die schönsten Hollywood-Szenen als Liebeserklärung.

Und da ja in Vancouver Winterspiele waren, hier der Beitrag zu Erotik bei Olympia. Der Artikel mit den misten Comments in dem Monat war allerdings der über Deutschlands besten Witz. Und der schönste Ladenname ging diesmal nicht an einen Friseur, sondern an einen Imbiss – „bei Mampf-Fred

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Kommentar verfassen