Die besten Tweets zum #FragNestlé Twitter Megafail

Autsch. Eigentlich sollte man doch wissen, was passiert, wenn man eine solche Werbeaktion ins Leben ruft. Der Weltkonzern Nestlé, der – um es untertrieben zu sagen – nicht gerade den besten Ruf hat, hat Twitter als Werbevehikel entdeckt. Unter dem Hashtag #FragNestlé könne man Fragen an den Konzern stellen.

Man muss kein Einstein sein, um zu wissen, dass so etwas meist einen Shitstorm auslöst und jeder halbwegs gescheite Twitterer mit zynische, böswilliger, aber gerechtfertigter Kritik und viel beissendem Humor auf so eine Aktion reagiert. Ist ja schon oft pasiert und eigentlich kann mittlerweile auf so eine dämliche Aktion nur eine Werbeagentur kommen, die noch Telefone mit Wählscheiben hat und keine Ahnung hat, was Internet ist (oder so dumm ist, wie US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump, der gerade unter #AskTrump eine ähnlich Aktion am laufen hat).

So ging die Aktion schon vor einer Woche los (aber heute hat sich Nestle aus Angst vor der ARD-Dokumentation, die gleich läuft, das Hashtag „gekauft“, um es in den Trending Topics zu platzieren):

„Kennen Sie schon #FragNestlé? Wir beantworten Fragen, die wir häufig gestellt bekommen.“

Hier nun eine Auswahl der besten Tweets zu dem Hashtag #FragNestlé:

auffbteilen

https://twitter.com/zckntddy/status/645843631866294273

„Was kostet ein Menschenleben #FragNestlé“



„Wieso ist eurer Meinung nach Wasser kein öffentlichesGut und wieso nehmt ihr es genau diesen Ländern weg die sowieso wenig haben?“

„Warum hattet ihr bezahlte Spitzel bei Attac eingeschleust und die Organisation ausspioniert?



„Gibt es schon genauere Pläne Atemluft in Flaschen abzufüllen und zu verkaufen? „

„Warum kauft ihr Wasserquellen um die öffentliche Versorgung zu verschlechtern und es in Plastikflaschen abgefüllt zu verkaufen?“

„Ab wieviel Tassen Espresso riecht Fußschweiß nach Kaffee ?“

„Hätte Optimus Prime überhaupt ansatzweise eine Chance, gegen die Power Rangers der ersten Staffel?“

„Wann eröffnet der neue Berliner Flughafen?“

„Angenommen Adolf Hitler würde noch leben. Dürfte er dann Nestlé Produkte kaufen oder eher nicht?“

„Ich glaube Nestlé bereut gerade das ausgegebene Werbebudget.“



„Wird der Job Ihres Social Media Managers bald frei und gibt es ein Gewinnspiel zu der Kampagne?“

„Darf ich vorstellen die PR Leute die den #FragNestlé ins Leben gerufen haben ….. „

„Stimmt es, dass es bei euren Vorstandssitzungen Katzenbabys in Erdnusssoße gibt?“

„Wäre @SteinbachErika nicht ein imagetechnischer Zugewinn für euer PR-Team? Ab 2017 hätte Sie Kapazitäten frei.“

„Kann es sein das eure PR Abteilung vorher Newtopia produziert hat? #FragNestlé PS:Hab noch Leitungswasser hier.Könnt ihr kaufen.5€/Liter“

auffbteilen

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

2 Gedanken zu „Die besten Tweets zum #FragNestlé Twitter Megafail

    1. Nö. Hab zuerst geschaut, was schon da war und eigentlich war alles gesagt, mir war wichtiger zu sammeln und ich hatte zunächst nur:

      „#FragNestlé ist doch wieder so eine schlecht durchdachte Marketing-Kampagne, das kann doch nicht gut gehen. Lernt ihr nie aus?“

      getwittert.

Kommentar verfassen