Die Deutsche Bahn schreibt mir

Weil ich im November mit der Bahn nach Liverpool fahren will und das bei der Bahn online ja nicht so einfach zu buchen geht, schrieb mir gerade die Bahn nach einigem hin- und her (und zwar vollkommen meine Fragen ignorierend):

„Sehr geehrter Herr Wolff,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wenn Sie uns online eine Preisanfrage stellen, können wir nur verbindlich buchen, wenn Sie uns dies persönlich bestätigen. Sollten Sie sich innerhalb von 24 Stunden nicht melden, ist dieser Reisepreis nicht mehr für Sie reserviert.“

Meine Antwort:

Der Reisepreis ist mir viel zu hoch, ich habe über Eurostar direkt gebucht, da kostet es (obwohl dort meine Bahncard 50 nicht gilt) die Hälfte und da wird mir als Kunden nicht gedroht und auf meine Fragen auch eingegangen.

Vielen Dank.

Sie müssen wirklich an ihrem Stil arbeiten.

Was meint ihr – wer hat Recht? Die Bahn oder ich?

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

9 Gedanken zu „Die Deutsche Bahn schreibt mir

  1. Deine Antwort ist genau richtig! Es nervt, wenn man auf eine konkrete Frage an einen Dienstleister von diesem nur eine vorprogrammierte Standardantwort bekommt, die noch nicht mal auf den Sachverhalt passt.

  2. Why on earth do you want to go to Liverpool? Have you never heard of Manchester? Beatles or Smiths – that is the question…

Kommentar verfassen