Die gesungenen Nachrichten vom 27. Juli 2009


Die Idee: Nachrichten anschauen, Lied daraus texten und komponieren, schnell aufnehmen und abmischen, online stellen, fertig.

Die Themen heute: Ulla Schmidts Dienstwagen in Spanien, Kita-Tarifstreit, Zugriffe auf Bankdaten, Waldbrände in Spanien, Frieden im Nahen Osten, das Wetter

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

mp3 um Download: Die gesungenen Nachrichten vom 27 Juli 2009

So verlief das Experiment heute:

10:07: Online Nachrichten schauen, Text dichten.
10:21: Lied komponieren und Aufnehmen
10:40: rudimentär Abmischen
10:49: Umwandeln in mp3, hochladen und online stellen


Ich bin über Euer Feedback gespannt, ich bin noch einwenig am Herumexperimentieren an dieser Rubrik und würde mich über Feedback in den Kommentaren freuen. Wer die gesungenen Nachrichten der letzten Wochen verpasst hat, bittesehr:

20. Juli:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

13. Juli:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

6. Juli:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

6 Gedanken zu „Die gesungenen Nachrichten vom 27. Juli 2009

  1. @Jan: Wie meinen, „gerade“ entdeckt? War es so schlecht? Radiokolumen wäre natürlich geil, leite das mal in die Wege.

    @lasse: Keine Panik, 42min. ist gut. Aber manchmal ist weniger mehr.

  2. Musst dich mal bei Deutschlandradio Kultur oder Fritz! melden…

    Nee, es war nicht schlecht. Im Gegenteil. Nur merkt man, dass du Garage Band benutzt hast. So etwas würde ein Windows User erst nach drei Jahren bezahlen und herumfrickeln hinkriegen ;-).

Kommentar verfassen