Die unbefleckte Inzest

uiuiui7: tach
\/\/°4: morgen
uiuiui7: bist Du eigentlich Christ?
\/\/°4: Ja. Praktizierender. Ich geh zweimal die Woche in die Kirche als Messdiener. Und bekehre ungläubige Heiden-Bastarde wie dich.
uiuiui7: ah gut.
uiuiui7: Dann kannst Du mir ja mal was erklären, was ich nicht kapiere.
uiuiui7: Also
uiuiui7: Adam und Eva waren die ersten Menschen, richtig?
uiuiui7: Und ihr Kinder waren Kain und Abel, richtig?
\/\/°4: Ja.
\/\/°4: Die hatten aber noch eine Schwester.
\/\/°4: Und beide haben mit ihr rum gemacht.
\/\/°4: Deshalb hat der Kain dem Abel die Nase eingehauen.

uiuiui7: oh.
uiuiui7: wow.
\/\/°4: Ehrlich gesagt: Ich hab keine Ahnung.
uiuiui7: Also Inzest?
\/\/°4: Weiß nicht. Haste keine Schulbibel aus der Grundschule oder so was?
uiuiui7: als ob ich noch wüsste, was in der Grundschule war
uiuiui7: Sex gab es da jedenfalls keinen
\/\/°4: Der hat einfach noch ein paar Millionen Evas gemacht und Kain hat den ganzen Tag nur rum gevögelt wie irre.
\/\/°4: Und wir stammen alle von einem Brudermörder ab.
\/\/°4: Das erklärt einiges.

uiuiui7: wer hat Millionen Evas gemacht? Gott?
\/\/°4: Nein, sein Gehilfe. Der Pudel Gottes.
uiuiui7: den Part hab ich wohl verpasst

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

2 Gedanken zu „Die unbefleckte Inzest

  1. Meine Fresse, da tun sich ja Abgründe auf…
    Ich bin nun auch alles andere als gläubig, aber zumindest die ganz groben Züge der Grundlagen unserer Gesellschaft könnte man doch wenigstens schon mal gehört haben:

    Adam ist 930 Jahre alt geworden (vergleiche die Redensart „biblisches Alter“). Das war für ihn Zeit genug, diverse Söhne und Töchter zu zeugen, von denen nur noch ein Sohn namentlich erwähnt wird: Set.
    Mindestens eine Tochter muss er wohl mit Eva noch gehabt haben.
    Ob er die diversen Söhne und Töchter alle mit Eva hatte, wird nicht explizit erwähnt. Wenn er jedoch NICHT ALLE mit Eva hatte, bliebe da wohl zunächst nur noch die eigene Tochter als Alternative, oder…naja…der Mensch soll ja auch vom Affen abstammen…vielleicht hat Adam auch…und möglicherweise Eva auch…wer kann’s sagen…? Die Bibel wird wissen, warum sie sich an dieser Stelle über Details ausschweigt.

    Wobei…wenn Adam so uralt war, wird Eva genauso alt gewesen sein. Setzen wir die Abwesenheit von Kosmetika, Shampoo und plastischer Chirurgie voraus, dann wird die Dame wohl keine richtige Augenweide mehr gewesen sein. Eine gewisse Neigung, sich angesichts dieser Extremsituation an der Tochter zu vergreifen, mag nachvollziehbar sein, zumal heute gängige Tabus seinerzeit noch nicht komplett manifestiert gewesen sein mögen.

    Irgendwann hat Gott wohl eingesehen, dass die Sache mit dem Menschen ein einziger großer Pfusch war. Klar, wenn man fünf Tage ununterbrochen einen ziemlich geilen und hochkonzentrierten Job macht, dann kann das am sechsten Tag schon mal ein bisschen daneben gehen. Deswegen hat er am siebenten Tag auch erstmal Pause gemacht, damit da nicht noch mehr von solchem Mist herauskommt. Die Pfuscherei ist also verständlich. Vermutlich liefen damals auch schon so merkwürdige George-Bushs und Wolfgang-Schäubles und ähnliches Gesocks rum. Deswegen hat er einen Klimawandel ausgelöst, und die ganze Welt absaufen lassen. Dass er das vorhatte, hat er nur einem einzigen Speichellecker gesteckt, und diesem den Tipp gegeben, sich mit seiner Frau, seinen drei Söhnen und Schwiegertöchtern rechtzeitig in ein Boot zu verkrümeln.
    Als Gegenleistung für den Tipp musste der auch noch jede Menge Viehzeug mit an Bord nehmen. Das muss auf dem Kahn gestunken haben, wie die Pest, denn von einer Wasser- oder Chemietoilette ist in der gesamten Bibel nichts zu lesen.

    Langer Rede, kurzer Sinn: wenn man den ganzen Kram denn tatsächlich für bare Münze nehmen will, dann stammen wir von DIESEN acht Personen auf dem Boot ab. Die ihrerseits rein von der Logik her zwar tendenziell von Adam und Eva abstammen dürften, aber mit Logik hat die ganze Bibel ja nicht allzu viel am Hut.

    Nachzulesen ist das übrigens schon auf den ersten ca. acht Seiten, je nach Ausgabe. Vielleicht einfach mal im nächsten Hotelzimmer drin schmökern. Ist ’n bisschen langatmig geschrieben, aber dafür steht man nicht ganz so blöd da, wenn man seine Bildungslücken im weltweiten Netz publiziert.
    SCNR,

    Jochen

Kommentar verfassen