Dosenfleisch, Dosenfleisch, Dosenfleisch

Na das ist ja mal eine interessante Spam-Mail, die mir da ins Postfach geflattert ist. Tina schreibt mir:

„Hi Süßer,

Hier ist Tina von der Silvester Party. Danke nochmal das du mir deine eMail Adresse gegeben hast. Ich fand dich wirklich hübsch.“

So so. Ich kann mich an die Silvester-Party noch genau erinnern und sie hat mir überhaupt keinen Spaß gemacht. Und ich habe ganz sicher niemandem meine E-Mail-Adresse gegeben. Und hübsch war ich an dem Abend auch nicht. Egal:

„Ich rufe meine eMails leider nicht so oft ab – ich würde dich bitten das du mir hierüber schreibst: http://……….php“

Ja klar. Du schreibst E-Mails, Du rufst sie aber nicht ab. Nicht oft jedenfalls. Aber über Deine Webseite kann man Dir schreiben. Ähm … und Du erhältst das als E-Mail? Die Du ja leider nicht oft abrufst. Das macht überhaupt keinen Sinn. Und wenn Du es bedauerst, könntest Du es ja ändern. Oder was hindert Dich daran?

„Du darfst mir gerne schreiben, was Du beim Betrachten meiner
Bilder gemacht hast 😉 . Bis bald

Dein böses Mädchen Tina“

Ach so. Scheiße, ich habe meine E-Mail-Adresse einer Nutte gegeben!

Fünf Minuten später kam eine weitere E-Mail. Diesmal von Patricia. Ihr Text:

„Hi Süßer,

Hier ist Tina von der Silvester Party….“

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

3 Gedanken zu „Dosenfleisch, Dosenfleisch, Dosenfleisch

  1. Hi Süßer,

    hier ist Rich, war leider nicht auf der Silvester Party…

    Der Favorit unter den Spam-Mails in meiner Inbox:
    Hobbynutten-Datenbank. Suchen. Finden. Ficken.

Kommentar verfassen