Erdogan dreht völlig durch

Mein lieber Jolly, Recep Tayyip Erdogan ist zur Zeit an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Nicht mal vom homophoben Oberkörper-frei Präsident Putin. Allerhöchstens von Modern-Hitler-Parodie Trump, aber der ist ja noch nicht Präsident.

erdogan

Ausgerechnet von der EU, die mit ihm schäbige Deals macht, fühlt der arme Mann, sich nun gemobbt. Der Mann, über den man in Gedichten zwar sagen darf, er sei sackdoof, feige und verklemmt, bestimmte andere Zeilen, die sich auf bestimmte Sexualpraktiken beziehen, allerdings möglichst nicht wiederholen sollte. Der wettert jetzt los, die EU blockiere den Beitrittsprozess, weil die Türkei ein muslimischer Staat sei.

Das ist natürlich Quatsch. Natürlich grassiert in Europa ein absolut unerträglicher Islamhass, aber genausowenig wie Deutschland ein christliches Land ist, ist die Türkei ein muslimisches Land. Die Türkei ist nämlich ein säkularer Staat. Atatürk – schon vergessen? Lieber Recep, eigentlich solltest Du viel von dem halten. Laizismus. Ging in der Türkei sogar so weit, dass u.a. Lehrer kein Kopftuch tragen durften. Das war wahrscheinlich sogar too much, aber Laizismus ist ein wichtiges Prinzip, auf das Erdogan jetzt nicht scheißen sollte. denn davor war die Türkei unmodern und undemokratisch und Demokratie ist nicht schlecht, sollte man eigentlich wissen, wenn man sogar gewählt wurde. Wobei, too much, in Wirklichkeit hat das mit der Trennung von Staat und Religion auch nicht geklappt, wenn 99% der Einwohner Muslime sind, dann werden religiöse Minderheiten nun mal unterdrückt. Das ist ja das Prinzip von jeder Religion, seine für die Richtige zu halten und daher alle anderen für falsch, anstatt sich mal zu besinnen und zu wissen, dass die Definition von „glauben“ „nicht wissen“ ist und man sich vielleicht mal auf das „wissen“ beschränken sollte und versucht, herauszufinden, was man noch nicht weiß. Aber ich schweife ab.

Ach ja, da war ja noch was, in der Türkei braucht der Präsident einen Uni-Abschluss, natürlich auch eine übertriebene Regelung, aber die kommt ganz nützlich, wenn sich den Erdogan erschlichen hat. Da fragt man sich, was er sich noch alles erschlichen hat, schließlich hat er ja lebenslanges Politik-Verbot. Und saß mal im Knast. Ist wie beim Wrestling, da machen sie ab und an ein Match und der Verlierer muss seine Karriere beenden, aber irgendwie kommt er dann doch wieder zurück. Lebenslanges Politikverbot und Haftstrafe, weil er aus einem Gedicht zitiert hat, welch Ironie:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Jetzt aber zum EU-Mobbing. Er hat dann vorgeschlagen, man solle doch in der Türkei wie in Großbritannien eine Abstimmung machen, ob die Gespräche mit der Europäischen Union fortgesetzt werden oder nicht. Ja mach doch. Und hoffentlich kommt nein bei raus. Oder noch besser, vielleicht entscheidet einfach die EU die Gespräche abzubrechen? Bis das großartige Land Türkei erkennt, was für einen rückständigen schlimmen Kerl sie da als Präsidenten haben und den abwählt? Und dann können wir neu anfangen.

Nänänänänänä. Ganz ehrlich, Politiker sind doch eigentlich alles erwachsene Menschen, warum können die nicht wie Erwachsene miteinander reden? Warum immer dieses gegeneinander, diese Show, diese Verblendung?

Es gibt natürlich Leute, die noch doofer und dümmer und arschiger und blöder als bestimmte Politiker sind – die Wähler, die diese wählen.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Kommentar verfassen