Frauen in Radlerhosen


Aus der Kategorie „Ungelesen Bücher besprechen“. Worum es geht, siehe hier.

Fangen wir an:

mutig

Was ist das denn bitte?

Also ich sehe Beine, die wohl einer Frau gehören und stinkige Füße auf dem Sofa. Und die Frau hat anscheinend Radlerhosen an. Kommst also direkt vom Sport und haut sich auf die Couch? Geht ja gar nicht. Und dann war auch noch gerade ein Fotograf da, der den schlecht gewählten Ausschnitt als Buchcover verwendet?

Und um was geht es in dem Buch? Fußfetisch? Nein, im Gegenteil. Das Foto ist „mutig“, daher heißt das Buch:

„Der Mutigen gehört die Welt“. Noch einer dieser unnötigen Selbsthilfe-Bücher. „Ein Ratgeber für Frauen, die ihr Leben in die eigenen Hände nehmen wollen“. Hallo! Hände! Ich sehe nur Füße…

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

7 Gedanken zu „Frauen in Radlerhosen

  1. Politisch unkorrekte Menschen könnten auch behaupten, dass es noch zahlreiche andere Dinge gäbe, die Frauen in die Hände nehmen könnten, wie dreckiges Geschirr oder längliche Körperteile, aber solche Menschen gibt es ja kaum noch.

Kommentar verfassen