Gedanken vom Pferd – 11

Gastartikel von Weidler


– Gestern Abend hob ich Geld bei der Sparkasse ab.
Nachdem das liebliche Geldscheintransportmaschinerie-Geräusch, dass einen immer wieder aus einem ungewissen Angstzustand befreit, bereits abgeschlossen war, tauchte sich der Bildschirm in völlige Schwärze, mit Ausnahme einiger hässlicher bunter Flecken.
Wenige Sekunden später kam die Karte wieder heraus, auf dem Display erschien eine Windows-NT-Oberfläche und die Message Box mit der Aussage „Sie können den Computer jetzt abschalten“.
Der Bankautomat hatte sich aus Mitleid das Leben genommen.


– Ich hab gehört, man solle Frauen mit durchschnittlichem Aussehen Komplimente zu eben diesem machen, während man auffällig schöne Frauen eher für ihre Charaktereigenschaften loben sollte. Wie muss man sich das vorstellen? Man spricht in der Disco eine fremde Schönheit an und sagt „Ich bewundere dich für deine Intelligenz, deine Spontanität und deinen ausgezeichneten Humor“?


– Aus einem ICQ-Gespräch:
„Wenn man keine Fehler sieht, sind auch keine da“
„Das hat sich Gott bei der Schöpfung wohl auch gedacht“


– Da rennt ne Mücke auf dem Bildschirm rum, die ich mit dem Mauszeiger verscheuchen kann.
Lange unterhält das einen aber auch nicht.


– Wenn ich irgendwas nennen müsste, was meine Nerven strapaziert, dann sind das Menschen, die ihre Kritik an einem in Selbstgespräche verpacken, weil sie wissen, dass man sich in Hörweite befindet. Mit Abstand die allerdämlichste Form sich mitzuteilen.


– Aus einem N24-Trailer für eine Jagdflugzeuge-Doku:
„Im Schutze der Dunkelheit sind die Jäger nahezu vor jedem Radar unsichtbar“.


– Hinter mir an der Decke hängt eine Lampe mit drei Glühbirnen, von denen eine flackert (Nein, das wird kein Rätsel).
Dreh ich mich um, damit ich sehe, welche, hört sie auf zu flackern.
Ich hab festgestellt, dass sie sich vor mir im Fenster spiegelt. Ich kann also ganz unauffällig leicht nach oben gucken ohne den Kopf zu bewegen.
Aber darauf fällt sie nicht rein.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

5 Gedanken zu „Gedanken vom Pferd – 11

  1. Versuch mal, die Bildwiederholfrequenz deiner Grafikkarte höher oder tiefer zu setzen, dann könnte der Flimmerspuk aufhören.

Kommentar verfassen