Gedanken vom Pferd 20

Gastartikel von Weidler

– Im Real ist die Mikrowelle „Alaska“ im Angebot.
Kommt dann nächste Woche der Kühlschrank „Tropical Heat“?

– Ich ging heute zu Fuß in die Stadt. Auf halbem Weg kam der Blitz eines Fotoapparates aus einer Kneipe auf der anderen Straßenseite. Für einen Moment ertappte ich mich bei der Überlegung, ob ich zu schnell war.

– Die Sternsänger sind wie die Rechnung für ein Jahresabonnement.
Man weiß in etwa den Zeitraum, in dem sie eintreffen.
Aber wenn’s soweit ist, hatte man nicht damit gerechnet.

– Ein untrüglicher Beweis für die von Grund auf bösartige Natur der Realität ist die Tatsache, dass jeder Fehler beim Wäsche waschen ausgerechnet mit Rosa bestraft wird.

– Der größte Fehler der Religionen ist, Märtyrertum zu glorifizieren. Das lässt der Vernunft kaum eine Chance und drückt den Wahnsinnigen alle Trümpfe in die Hand.

Tod den Märtyrern!

Nachtrag
„Den Mehrtürern?“
„Den Märtyrern.“
„Den Mehrtürern?“

– …und der Chef so zu mir „Hawaiihemd und ne Regenjacke drüber. Ein optimistischer Feigling.“

– Anders als manch eine Weblogkommune bin ich mir sicher, dass „blogs“ den „herkömmlichen“ Journalismus garantiert nicht revolutionieren werden.
Sie werden höchstens Phänomene wie diese vervielfältigen.

Und nur für die Suchmaschine, gar nicht beachten:
Ein Fußball misst im Durchmesser 28,48 Zentimeter auf Meeresniveau.
Der Eiffelturm wiegt 666 Tonnen. Er ist damit leichter als sein atmosphärisches Volumen und würde fliegen, wäre er nicht einbetoniert.
Die Sonne wiegt 3 Milliarden Terraquads und ist damit exakt 10.000 mal schwerer als eine Weltraumziege.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

8 Gedanken zu „Gedanken vom Pferd 20

  1. Das Phänomen ist ja gar nicht verlinkt.

    Zu dem Thema hab ich meine Meinung übrigens mittlerweile geändert. Zählt das noch?

  2. „- Ich ging heute zu Fuß in die Stadt. Auf halbem Weg kam der Blitz eines Fotoapparates aus einer Kneipe auf der anderen Straßenseite. Für einen Moment ertappte ich mich bei der Überlegung, ob ich zu schnell war.“

    Geil xD

Kommentar verfassen