Gedanken vom Pferd – 43

Gastkolumne von Weidler

Galileo zu bewegen, die Scheibenförmigkeit der Erde zuzugeben, wäre vermutlich leichter gewesen, als Rentnern und Eltern beizubringen, Schwäne und Enten nicht mit alten Brötchen zu füttern.
Die Schilder im Park, auf denen das zu lesen ist, sind mittlerweile auffälliger als fliegende fliederfarbene Elefantenbabys mit Melonenhüten zur Brunftzeit.

Obwohl mich das ganze eigentlich auch nicht weiter interessiert, hab ich heut morgen spaßhalber einen Brötchen Verfütternden auf den Sachverhalt aufmerksam gemacht und den Ausdruck fassungsloser Ungläubigkeit genossen.

Als wäre ich ein gefährlicher Irrer – oder eher noch ein sprechender brennender Dornbusch.

Wer mal eine angeregte und leidenschaftliche Diskussion im großen Kreis führen will, aber der Themen Politik, Sport sowie Unterschiede-zwischen-Mann-und-Frau überdrüssig ist, sollte mal Erkältungs-Medikamentierung ansprechen.

Schon bald wird die Runde in unzählige Haupt- und Randgruppen zersplittern.

Da gibt es die rechte Mitte („Wick Vaporub. Seit 30 Jahren immer nur Wick Vaporub“)
Die linke Mitte („Da ist das selbe drin wie in Aspirin, kostet aber nur die Hälfte“)
Die Exstremparteien („Kortison und Morphium, was andres kommt mir nicht in’s Haus“ und „Kamilletee mit Honig und Zitrone ist das einzige, was wirklich hilft.“)
Die Liberalen („Immer das, was der Apotheker empfiehlt“) und und und…

Kurz nach Verdeutlichung der Parteikonzepte entstehen Koalitionen und zerbrechen wieder an unvereinbaren Kleinigkeiten. Mit missionarischem Eifer werden die einen Pillen angepriesen und die andren verflucht. Stunden bester Unterhaltung sind gesichert.

Ich frage mich, warum es noch keine Shows im Nachmittagsprogramm dazu gibt.

Man fragt sich ja manchmal, was an Außerirdischen eigentlich so schauerlich ist.
Dass es sich um höchstwahrscheinlich geistig überlegene Wesen handelt, kann wohl kaum der Grund sein.
Geistig Überlegene sind seit jeher die ersten, die auf’s Maul bekommen.

Himmel.

Ein furchtbares Wort.

Wie kann man etwas so gigantisches in eine Reihe mit Bimmel, Hummel,
Bommel und – nicht zuletzt – Pimmel setzen?
Sky ist prima. Ciel geht auch noch. Himmel ist vollkommene Kacke.
Was haben die sich dabei gedacht?
Ich mein, bei „Horizont“ haben sie’s doch auch hingekriegt.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

Ein Gedanke zu „Gedanken vom Pferd – 43

  1. Die Gedanken zu „Himmel“ sind schlicht göttlich. Danke! Und jetzt bitte einen kurzen Abriss dazu (…göttlich, Gott, Pott, flott, Schr…)

Kommentar verfassen