Gedanken vom Pferd – 45

Gastkolumne von Weidler

Das Pro7 Galileo Experiment: Kann ein Mensch ein Ei ausbrüten?

Gönnen Sie sich an dieser Stelle einen kurzen Moment der Andacht.

Wer den Glaube an die Menschheit nicht bereits verloren hat – hier wäre jetzt noch mal eine Gelegenheit.

Aus unserer Reihe „Menschen, die ich verachte“:

Den Erfinder der fast unzerstörbaren gestanzten Kunststoffverpackung.

Ohne schweres Gerät einfach nicht aufzubekommen. Und jedes Mal probier ich’s doch und drück mir dabei einen Zentimeter scharfkantiges Plastik unter nen Fingernagel.

Ich hab in meinem Freundeskreis 2 Medizinstudenten und mindestens 4 Krankenpfleger.
Ich komm um ein gefährliches Pseudo-Halbwissen genausowenig drumrum wie um eine gesunde Hypochondrie.

Wenn man morgens Kaffeepulver in den O-Saft schüttet, wenn man sich eigentlich ne Tasse Kaffee einschenken wollte, sollte man nen Tag Urlaub nehmen.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Ein Gedanke zu „Gedanken vom Pferd – 45

  1. Demnächst wollen die einem Huhn einen menschlichen Embryo einpflanzen und schauen ob das Huhn ein Baby zur Welt bringen kann. Gack, gack.

    Naja. Tiere lernen im Allgemeinen durch Erfahrung. Der Mensch bildet hier eine Ausnahme und wiederholt seine Fehler bei Bedarf.

    Vergiss es. Schnittwunden von Platsikverpackungen … unter dem Fingernagel … haben eben nichts mit Halbwissen zu tun. Sie sind sehr real, tun weh und sind nicht hypochondrischer Natur. So kannst du dich also nicht rausreden.

    Und dabei haben Lehrer, also die einizge Berufsgruppe die gleichzeitig Kaffee und O-Saft trinken will, schon soviel Urlaub. Genutzt hat es aber nix.

Kommentar verfassen