Gedanken vom Pferd – 50

Gastkolumne von Weidler

Wenn Zeit wirklich Geld wäre, wären Geldautomaten Zeitmaschinen.

Ich glaube, ich bin überarbeitet.

Wir heulen und zetern, wenn bösartige Kenianer ein Nashorn umlegen, oder die fiesen Japaner einen Wal fangen.
Aber schickt alles los, was Waffen und Fackeln tragen kann, wenn ein dämlicher Braunbär ein Schaf erlegt hat.

Ich rufe alle anderen Blogger auf, aus Protest einen lokalen Jäger und/oder Manfred Wölfl zu erschießen und sich seinen konservierten Kopf auf einem Brett an die Wohnzimmerwand zu nageln.
Wer keinen findet, kann auch Menschen erlegen, die an der Fleischtheke Schaf kaufen.

Überschrift bei spiegel.de: „Lava kündigt Ausbruch auf Java an“.
Irgendwie find ich das putzig.

Als mich der Apotheker lächelnd mit meinem Namen begrüßte, wusste ich, dass von der Jugend nun endgültig nichts mehr geblieben war.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Ein Gedanke zu „Gedanken vom Pferd – 50

  1. Geldautomaten sind Zeitmaschinen. Daher kommt die Erkenntnis, das am Ende vom Geld immer soviel Monat übrig ist.

    Ich fänds ja besser, einfach auch die Bären zu bewaffnen.

    Lava in Java.
    Erdbeben in Gorleben. (OK, der Reim is scheiße …)
    Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen. (… aber die Pointe rockt)

    Jo. Mir breitet es körperliche Schmerzen, wenn ich gesiezt werde. Ganz böse.

Kommentar verfassen