Haie aus dem All: Gedanken vom Pferd – Folge 56

Gedanken vom Pferd – Gastkolumne von Weidler

Im Promarkt schrie ein kleiner Junge mit der typischen „kleiner blöder Junge findet etwas cool“-Stimme seinem Kollegen folgendes zu:

„Boah! Guck mal da hinten, der Crazy Frog!!!“

Wobei er „Crazy Frog“ so aussprach, als hätte er a) eine heiße Kartoffel im Mund und würde b) versuchen, einen Bluessänger mit Bronchitis zu imitieren.

Klar ist einem bewusst, dass die Jamba-Zielgruppe schon irgendwie existieren muss, sonst würden die nicht so furchtbar viel Schotter machen.
Trotzdem ist man maßlos erschrocken, wenn man ihr begegnet.

Zu Weihnachten bekam ich außer der besagten Stoffwechselstörung auch noch einen großen Werkzeugkoffer. Schön, aber leer. Ich vermute, es ist eine Anspielung meines Vaters darauf, mir endlich ein eigenes Werkzeugset zu besorgen – und mir damit am besten auch ein eigenes Haus zu bauen.

Das kann er vergessen.

Jedenfalls habe ich tatsächlich brav Werkzeug erworben. Schlüssel, Dreher, nen Meter, Bits, Torx, Zangen, eine Schieblehre. Sogar eine Mini-Wasserwaage.
Und einen Phasenprüfer aus dem Hela-Schundregal für 55 Cent.
Der bringt mir allerdings nichts: Ich trau mich nicht, ihn zu benutzen.

Nachtrag:
Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass die Leser aus dem Reich mit dem Begriff „Meter“ in dem Kontext nichts anfangen können.
Es handelt sich hierbei im lokalen Sprachgebrauch nicht nur um die allseits bekannt wie beliebte Maßeinheit, sondern auch um einen Zollstock. Ohne dieses Hintergrundwissen kann man die Pointe natürlich nicht verstehen.

Was mich an der Welt wirklich kirre macht, ist, dass es für ALLES sowohl Für- als auch Gegenexperten gibt. Von der kleinsten Bedeutungslosigkeit bis zu den wichtigsten Themen unserer Zeit: Immer kommt irgendein Prof. Dr. Soundso, der das Gegenteil der landläufigen Meinung propagiert. Oder umgekehrt. Zu jedem Artikel jedes Online-Magazins findet man anschließende Kommentare, die ihn falsifizieren wollen. Es mangelt schlicht an Sachen, die man einfach mal als wahr hinnehmen kann. Die man einfach glauben kann. Ich will mehr Klarheit.

Ein weiterer Grund, warum ein allwissender völlig logischer und objektiver Supercomputer die Weltherrschaft übernehmen sollte.

Titel bei spiegel-online:
Angriffe auf Menschen: Behörden wollen Haie aus dem All überwachen

Das wird auch Zeit. Haie aus dem All sollten rund um die Uhr observiert werden.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

Ein Gedanke zu „Haie aus dem All: Gedanken vom Pferd – Folge 56

Kommentar verfassen