Happy Birthday, Sesamstraße!


Vor 40 Jahren lief in den USA die erste Folge „Sesame Street“ und sie läuft immer noch.

Herzlichen Glückwunsch!

Big Bird, der populärste und älteste Sesamstraßen-Charakter kam in der deutschen Version, die ich als Kind sah, gart nicht vor. Hat sich das geändert? Und ich kapiere immer noch nicht, wie das funktioniert, dass sich der Schnabel bewegt.

[random]

Hier ist jedenfalls Big Bird in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel:

Aber jetzt, der beste Sesamstraßen-Ausschnitt aller Zeiten:

Zum Schluß noch das Ende des Anniversary-Specials zum 35. Geburtstag mit Ausschnitten aus jedem Jahr:

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

13 Gedanken zu „Happy Birthday, Sesamstraße!

  1. Ich kann mich noch gut erinnern, dass damals, als die Serie hier anlief (1972? 1973?) ein großer gelber, durch die Nase sprechender Vogel namens Bibo dabei war. Und zwar für mindestens einige Jahre. Bist wohl spätgeboren? 😉

  2. Das mit der eigenen deutschen Fassung hat aber ein paar Jährchen gedauert. Die US-Folgen waren m.E. um Längen besser. Gordon, Bob, Susanne, Oskar, Herr Huber, Bibo und die ganzen Kinder in einer Brownstone-Kulisse. Dafür habe ich damals sogar mal Schule geschwänzt – in der 2. Klasse!
    Die späteren deutschen Folgen mit Samson und Tiffy fand ich total blöd – auch wenn Lilo Pulver und Henning Venske mitspielten. Wahrscheinlich war ich auch aus dem Alter raus.

  3. @Thomas: Das möchte ich jetzt bitte näher erklärt haben. Wie schwänzt man in der 2. Klasse Schule und wo geht man dann hin um Sesamstraße zu schauen, bzw. um wieviel Uhr lief die denn?

  4. @ui: Das lief damals morgens um 9 oder halb 10. Meine Mutter war damals alleinerziehend und berufstätig, die Schule nur ein paar Meter die Strasse runter, und mir war das alles zu langweilig da. Also bin ich morgens aus dem Haus, zum Kaufmann, ein paar Schokoriegel gekauft und wieder nach Hause zurück. Fernsehgucken war ja damals streng rationiert. Das ging aber nur ein oder zwei Wochen gut, dann hat die Lehrerin mal nachgefragt…. Das nächste Mal geschwänzt habe ich dann erst wieder in der Oberstufe, als das quasi alle gemacht haben.

  5. Krasse Story! Habe auch gerade nachgelesen, dass das um 9:30 Uhr lief. Aber wieso? Für Kinder, die noch nicht zur Schule mussten wahrscheinlich.

    Aber coole Geschichte, Schule schwänzen für die Sesamstraße, das war bestimmt icht deren Intention 🙂

Kommentar verfassen