Italienische Verkehrsregeln – jetzt aber richtig!


Es ist wieder Zeit für „Leserwünsche erfüllen“! Die Google-Suche hat einige auf meine Seite geschickt, weil sie nach italienischen Verkehrsregeln gesucht haben, und kamen nur auf diesen kleine Zweizeiler.

Daher jetzt richtig: Also, in Italien darf man bei einer roten Ampel trotzdem nach rechts abbiegen. Vorausgesetzt es kommt keiner. Was im italienischen Verkehr so viel bedeutet, wie: „Wenn Du die kleinste Lücke siehst, gib Gas!“. Eigentlich kann man auch nicht von Regeln sprechen, ich würde es eher gut gemeint Vorschläge nennen. Wie man dann damit umgeht, das bleibt jedem selbst überlassen. Vor allem wenn keine Carabinieri in Sicht sind.

Hat eigentlich schon mal jemand einem Italiener erzählt, dass wir in Deutschland auch bei einer roten Fußgängerampel warten, auch wenn weit und breit kein Auto kommt? Und wie hat er drauf reagiert?

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

10 Gedanken zu „Italienische Verkehrsregeln – jetzt aber richtig!

  1. Nicht nur Italiener. Alle finden das komisch. Man braucht es ihnen nicht erzählen. Es gehört in die Kategorie von immer wiederkehrenden Fragen wie „Steht ihr wirklich alle auf David Hasselhoff?“ oder „Wie könnt ihr Euch Zentralheizung leisten?“

    1. Allerdings ist ja Zentralheizung nichts, was es in anderen Ländern mit dem Klima nicht auch gibt und auf David Hasselhoff stehen wir ja nicht alle.

  2. unabhängig von den besuchen durch google finde ich die italienische regelung mit dem rechtsabbiegen sehr gut. was soll man denn warten, wenn niemand entgegenkommst. das sollten wir bei uns auch einführen.

  3. Es gehört zu den Dingen, von denen man im Ausland denkt, dass wir es alle so machen. In den Großstädten zumindest, würde ich sagen, ist auf Grün warten wie auf Hasselhoff stehen.

  4. Das haben die Italiener uns weit voraus. Bürger mit eigenem Verstand müssen sich über stupide Gesetze hinwegsetzen können.
    Ich hab vor ein paar Jahren beschlossen, dass Ampeln generell nur beachtet werden müssen, wenn Zeugen in der Nähe sind – Fußgängerampeln dagegen nie. Vormundschaft muss Grenzen haben.

Kommentar verfassen