Jogi Löw will die Weltherrschaft

Gastbeitrag von Axel

Jogi Löw verfolgt mich. Nicht nur im Fernsehen. Auch als Papp-Aufsteller. Im Kosmetikbereich von Kaufhäusern preist der Papp-Jogi Cremes und After Shave an. Macht ja auch Sinn: Während seine Spieler auf den Platz rotzen, ist er stets super gepflegt – Maßanzug, erstklassige Frisur, immer Herr seiner selbst.

Gar nicht Herr seiner selbst ist er – ebenfalls aus Pappe – in Reisebüros. Hier flippt er aus, hier ballt er seine Hände zu Fäusten, geht aus sich heraus, freut sich tierisch. Weil er in Urlaub ist. Dafür hat er ja auch viel Zeit – schließlich ist nicht jede Woche ein Spiel sondern nur alle paar Monate. Da bleibt viel Zeit für Urlaub. Und daher klebt er nun, durch Saugnäpfe befestigt, an den Schaufenstern vieler Reisebüros. In Siegerpose.

Zumindest hat das der Fotograf so gewollt. Aber Jogi ist Trainer, kein Model. Deshalb sieht seine Siegerpose aus wie die eines betrunkenen Triebtäters, welcher jeden erhascht, der keine Reise buchen will. Ich kenne Reisebüromitarbeiter, die sich bereits von dem Papp-Jogi belästigt fühlen.

Besonders unheimlich ist er abends, im Dunkeln. Wenn der Lichtschein aus dem Reisebüro ihn zu einer düsteren Silhouette werden lässt. Ein mit Saugnäpfen ausgestatteter Zombie, der die Arme nach einem ausstreckt und auf schwäbisch „Gehirne! Blut! Hunger!“ ruft … das verkauft Reisen. Sicher.

Zudem hat ihm der Fotograf eine riesige Sonnenbrille verpasst, mit dem er wie ein insektoider Alien aussieht, der die Weltherrschaft an sich reißen will. Wahrscheinlich war die Brille nötig, da seine Augen keine Urlaubsfreude transportiert haben. Schlaue Entscheidung des Fotografen. Für die lächerlichen paar Millionen, die Löw dafür kassiert haben dürfte, ist ein Ausdruck von Freude ja auch nicht drin gewesen.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Ein Gedanke zu „Jogi Löw will die Weltherrschaft

  1. Wenigstens ist Herrn Löws Gesicht bekannt. Der Wiedererkennungsfaktor ist in der Werbebranche sehr wertvoll. Darum haben auch Heidi Klum und Verona immer noch so viele Werbeverträge…

Kommentar verfassen