Justin Bieber pinkelt in Restaurantküche

Okay, Justin Bieber Fans, selbst nachdem er seinen Affen gequält und verlassen hat, habt ihr ja zu ihm gehalten, selbst nachdem er unglaubliche Ignoranz beim Besuch des Anne Frank Hauses gezeigt hat, wart ihr noch bei ihm, aber jetzt ist Schluß:

Er hat in einen Putzeimer in einer Restaurantküche gepinkelt, ein Bild mit Reiniger angespritzt und „Fuck Bill Clinton!“ gerufen. Und zwar schon Anfang des Jahres. Ja, glaubt ihr mir jetzt nicht, hab ich zuerst auch nicht geglaubt, aber zum Glück hat es jemand gefilmt:

[random]

Was für ein Arsch.

Hintergrund: Das ganze war in New York, Justin Bieber und seine Freunde verließen den Nightclub „Avenue“ durch den Hinterausgang, durch die Küche des Restaurants „Artichoke Basille’s Pizza“, wo jetzt natürlich niemand mehr Essen geht. Obwohl, wahrscheinlich Horden von Bieberfans.

Wo wir gerade dabei sind:

Justin Bieber gewinnt Milestone Music Award und wird dafür ausgebuht.

Und immer mal wieder ein Grund, die alten Justin Bieber Witze wieder auszupacken. Auspacken, hihihi.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

3 Gedanken zu „Justin Bieber pinkelt in Restaurantküche

  1. Ganz ehrlich wie arm seid ihr eigentlich, huh?
    Er darf machen was er will! Ich bin ein stolzer belieber und bevor ihr versucht justin so runter zu machhen schaut erstmal eure eigenen Probleme an ihr scheiss hater ! Und er hat das gut gemacht in einen eimer gepinkelt zu haben! Und das „Fuck Bill clinton“ Hat er auch toll gemacht.! ICH FEIER DIESEN JUNGEN WEIL ER MEIN IDOL IST!

Kommentar verfassen