Kein Unterschied zwischen CDU und NPD?

Wenn man tatsächlich behaupten würde, die CDU und die NPD würde sich nicht unterscheiden, wäre das eine Verharmlosung der Verbrecher der NPD und würde diese Nazis wieder salonfähig machen. Dennoch wagt sich die CDU zur Zeit erstaunlich weit aus dem Fenster, so dass es schwierig fällt, einige der Parolen, die zu hören sind, eindeutig einer von den beiden Parteien zuzuordnen.

An der Diskussion über jugendliche Kriminelle Ausländer mit all den Statistiken, die für alle möglichen Argumente herangezogen werden, ist allerdings unklar, welches Argument die Statistiken belegen sollen. Was ist überhaupt das Argument?

In den letzten 10 Jahren ist die Jugendkriminalität zurückgegangen, sowohl die von Deutschen als auch von Ausländern – was soll also diese künstlich gehypte „Diskussion“? (Es ist ja keine Diskussion, sondern nur Empörung).

Dass jetzt auch noch die Deutschen mit Migrationshintergrund herangezogen werden, um noch mehr zu hetzen, wie gefährlich kriminell doch jugendliche Ausländer sind, fällt mir besonders über auf. Deutsche mit Migrationshintergrund sind Deutsche. Die können nicht, nur weil es gerade passt,  in der Statistik auf die andere Seite gezogen werden, um ein sowieso schon falsches Argument zu untermauern.

Was mich aber eher interessieren würde, als die Frage, wie viel Prozent der Straftäter Ausländer sind, ist die Frage, wie viel Prozent der Ausländer Straftäter sind. Da kommt dann was ganz anderes bei heraus. Und dann würde ich gerne noch wissen, was der Staat tut, um diese nicht-kriminellen Ausländer vor der Hetze, den Verleumdungen und den Angriffen von Bild-Zeitung, einigen Politikern und etlichen Mitbürgern zu schützen.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

2 Gedanken zu „Kein Unterschied zwischen CDU und NPD?

  1. Das sind wahrscheinlich reine Ablenkungsdebatten, ähnlich wie der Hype um Bruno, Susanne Osthoff und Eva Herman. Während sich die Deutschen das Maul zerdiskutieren, können unsere gewählten Politiker schön hinten herum … nichts tun.

    Das hat es doch schon immer gegeben.
    Bestes Beispiel: Als 2006 darüber „diskutiert“ wurde, daß Deutschland auch ein Sanierungsfall wäre, wurden klammheimlich von 20 Milliarden Euro Steuergeldern 180 Eurofighter gekauft, worüber sich aber keiner aufregen konnte, weil ja alle abgelenkt waren durch den tollen „Sanierungsfall“.

    Die Frage ist also: Wovon werden wir diesmal abgelenkt ??
    Hmm, keine Ahnung. Derzeit laufen die obligatorischen Parteitage, doch was da alles besprochen wurde, weiß eigentlich auch keiner so genau, oder ??

  2. ich denke nicht, dass die ablenken wollen, sondern das die cdu die rechten stimmen für die landtagswahl in hessen abgreifen will…. der herr koch neigt zu sowas.

Kommentar verfassen