Kölner Dom fliegt ins All!

Am Mittwoch, 28. Mai 2014 fliegt ESA-Astronaut Alexander Gerst zur internationalen Raumstation ISS ins All. Mit dabei hat er – haltet Euch fest – ein Stück des Kölner Doms! Warum? Was soll ein Stück Kölner Dom da oben? Helfen? Beten? Gott finden?

Setzen die den Stein im All aus? Wie unsinnig ist das, wenn da jetzt so ein Stück Stein von einem Bauwerk durchs All treibt, in der Hoffnung, außerirdisches Leben zu finden. Vor allen Dingen ein Stück Stein, das für eine Religion steht, die denkt, dass der Mensch das höchste der Schöpfung ist und für die außerirdisches Leben eigentlich gar nicht existiert! Und ich glaube ein Stück Stein ist das letzte, was intelligente Wesen im All geschenkt bekommen wollen. Wenn das dann die Aliens auf einem fernen kalten steinigen Planeten finden, dann sagen die wohl „Kuck mal da, die Erdbewohner. Haben uns jetzt endlich mal was geschickt! Ein Stück Stein, na klasse. Das hat uns gerade noch gefehlt. Hier ist nur Stein. Stein, Stein, Stein. Ich kann es nicht mehr sehen!“ … wie der Mann, der von seiner Frau wieder mal eine Krawatte geschenkt bekommt und so tun muss, als sei das eine tolle Idee, oh Danke, eine Krawatte! Hier mein Geschenk, ein Kochbuch!

[random]

Das ist genauso dämlich, wie die Plakette, die lange her auf der NASA-Sonde drauf war, mit der Zeichnung von Männlein und Weiblein, nackt, aber ohne Geschlechtsteile! Irgendwo da draussen, sind bestimmt ein par intelligente Wesen, die sich den Kopf zerbrechen, wie weit entfernt, hier auf der Erde Leben entstehen konnte, ohne dass sich die Lebewesen fortpflanzen!

Oder bringt der Astronaut den Stein wieder zurück, damit „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ endlich in die Kirche passt?

auffbteilen

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

Ein Gedanke zu „Kölner Dom fliegt ins All!

Kommentar verfassen