Mein Wäscheständer ist weg – Frohe Weihnachten!

Der Wäscheständer ist weg, so ein Dreck

Wie hier ja bereits bereichtet, wurde mein Wäscheständer geklaut. Jetzt lasse ich den Frust in dem improvisierten Lied aus und Rache ist mein. Frohe Weihnachten übrigens, wie immer sind Text und Musik komplett improvisiert. Viel Vergnügen:

Und wer es nur hören will, aber nicht sehen, hier as audio:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

oder die mp3 zum Download: Mein Wäscheständer ist weg

Und hier noch der Text zum Mitsingen:

Mein Wäscheständer ist weg, so ein Dreck,
ich hab‘ ihn in den Wäschekeller gesteckt.
Der Gemeinschaftswäschekeller, wo ein Schlüssel nicht steckt,
denn man muss ihn aufschließen,
doch irgendjemand hat es nicht gecheckt,
oder gerade erst Recht weggesteckt,
den Wäscheständer mir geklaut, oh Schreck,
jetzt ist mein mein Wäscheständer weg.

Wenn ich diesen Kerl erwische,
dann steck ich ihn in den Dreck,
mit seiner Schnauze in seine Fäkalien rein,
denn ich finde so was gemein und ich könnte dann ausrasten
und Rache, Rache ist dann mein!
Rache, Rache ist dann mein!

Wer klaut denn so was? Wer hat das nötig?
Wer klaut denn so was und kann noch eines guten Gewissens da morgens aufwachen, was soll das denn überhaupt, wo soll ich denn dann meine Wäsche aufhängen? Verdammt noch mal? Ich kann die doch nicht hier in der Bude aufhängen, bei der Kälte draussen, da beschlagen doch die Scheiben, verdammt noch mal.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Ein Gedanke zu „Mein Wäscheständer ist weg – Frohe Weihnachten!

Kommentar verfassen