Nachrichten zum Kotzen

Hätte ich schon vor längerer Zeit posten wollen, kam aber nicht ins Internet:

Berlin – Nach der Festnahme dreier Terrorverdächtiger mehren sich die Forderungen nach neuen Sicherheitsgesetzen in Deutschland. Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU) forderte für die Sonderkonferenz der Innenminister am Freitag einen Beschluss zu Online-Untersuchungen. Zudem plädierte er dafür, Übertritte zum Islam künftig in bestimmten Fällen überwachen zu lassen.

Oh, Leute. Politiker nutzen doch alles für ihren Scheiß aus. Es hat doch alles geklappt, die wurden doch festgenommen. Wenn nach einem erfolgreichen Anschlag das Geplärre nach mehr Sicherheit losgeht, kann ich das ja verstehen, aber nachdem ein Anschlag erfolgreich verhindert wurde, sollten sich doch alle auf die Schulter klopfen und sich beweihräuchen, wie toll ihre Maßnahmen doch greifen. Aber nein, stattdessen wird jede Nachricht ausgenutzt, um noch weiter Angst zu schüren und Argumente zu suchen, um ihren totalen Überwachungsstaat durchboxen zu können.

Und in bestimmten Fällen übertritte zum Islam zu überwachen geht gegen die Religionsfreiheit und der Zusatz „in bestimmten Fällen“ dient ja nur dazu, Becksteins Hass auf bestimmte Menschengruppen zu kaschieren. Katholiken und CSU-Mitglieder werden ja auch nicht überwacht.

Aber es gibt auch gute Nachrichten:

NDR feuert Eva Herman

Endlich. Immer komisch mit diesen Tagesschausprecherin, die sich so in Szene setzen, dass “dumme Blondine” noch eine harmlose Untertreibung ist. Wie hieß denn die andere, die zwar keine konservativen frauenfeindlichen Bücher schreiben, die die Familienpolitik der Nazi-Zeit loben, aber nach Hollywood wollte und im Fernsehen ihre Darmspiegelung übertragen liess?

Und was natürlich klar war:

Washington – US-Präsident George W. Bush hat das neu aufgetauchte Video von El-Kaida-Chef Osama bin Laden als Beweis für die Notwendigkeit des US-Einsatzes im Irak bewertet.

Die Videos kommen immer zum richtigen Zeitpunkt, wenn Bush mal wieder Unterstützung braucht. Da hat man doch echt den Verdacht, dass Osama nichts anderes ist, als eine von Dreamworks hergestellte animierte Cgi-Figur.

In dem ihm zugeschriebenen Video spricht Bin Laden von zwei Lösungen für eine Beendigung des Irak-Kriegs, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Mitschrift des US-Instituts SITE. Die erste Lösung laute demnach, damit „fortzufahren, das Töten und den Kampf gegen euch auszuweiten“.

Hä? Die Lösung für eine Beendigung ist fortzufahren?

Die zweite Lösung sei, dass die USA ihr demokratisches Regierungssystem aufgeben.

Haben die das nicht schon lange?

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

5 Gedanken zu „Nachrichten zum Kotzen

Kommentar verfassen