Nina Hagen: „Ich geh jetzt sofort nach Hause, zu meinen Kindern!“

Die ja wohl alle erwachsener sind, als sie selbst. Wahrscheinlich ist jeder 3-jährige erwachsener als Nina Hagen. In unserer beliebten Reihe „this interview is over!“ ist wieder einmal Nina Hagen dran, mit einem Interview, das nicht zu Ende gebracht werden kann.

Es handelt sich um eine schon etwas ältere Diskussionsrunde von „Talk im Turm“. Auch interessant zu sehen: Angela Merkel.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

4 Gedanken zu „Nina Hagen: „Ich geh jetzt sofort nach Hause, zu meinen Kindern!“

  1. Ich „kenne“ Nina noch aus ihren Anfangsjahren mit dem Farbfilm bei Fritzens Dampferband (Achim Menzel). Da war sie noch normal und gut. Wie Geld offensichtlich auch blöd in der Birne machen kann.

  2. hmm naja..aba eig denke ich dass sie ja im grunde recht hat, mit dem WAS sie sagt….sie weiss schließlich wo von sie spricht…es ist halt nur die art WIE sie es sagt …auf sehr emotionaler ebene!

    1. Hmm, also ich weiß nicht mehr, um was es in dieser Diskussionsrunde ging, aber allgemein hat Nina Hagen recht selten Recht.

      Ich weiß auch gar nicht, warum sie in Diskussionssendungen eingeladen wird, denn eigentlich hat sie nichts zu sagen.

      Sie ist nur da, weil man halt eine Freakshow haben möchte, der Quote wegen.

Kommentar verfassen