Noch mehr Scheiß-Deutsche

Da auf einmal plötzlich immer mehr U-Bahn Überfälle in den Zeitungen auftauchen und immer mehr Stammtisch-Dumm-Laberer und Populisten mit wenig Selbstachtung meinen, sie müssten gerade mal wieder ausländerfeindliche Parolen schwingen, um Anerkennung, Wählerstimmen und Einladungen auf ein Bier zu bekommen, muss ich auch mal meinen Senf dazu geben. Auf das Bier verzichte ich.

[random]

Zuerst einmal handelt es sich bei den Meldungen um eine Nachrichtenspirale, die man deviance amplification nennt. Ist es wirklich so, dass auf einmal lauter Ausländer ältere Deutsche in der U-Bahn überfallen, beschimpfen und verprügeln? Nein, ist es nicht. Über einen Fall – den ersten – wurde berichtet und dann suchten sich die Medien auf der Jagd nach neuen Meldungen ähnliche Fälle, die geschehen, so lange die Geschichte von Interesse ist. Fakt ist, es werden auch in einem Jahr noch Menschen in der U-Bahn überfallen, da wird aber das Medieninteresse nachgelassen haben. Fakt ist auch, es wurden schon immer Menschen in der U-Bahn überfallen, nur war das Medieninteresse nicht so hoch.

Soll heißen, der Fokus der Medien liegt gerade auf der Geschichte und potenziert sich, weil es halt gerade interessant ist. Und ähnlich wie beim „Missing white woman syndrome“ müssen es eben Ausländer sein, sonst wird die Geschichte nicht interessant und man kann sich nicht so schön empören.

Allerdings hat ausgerechnet der Fall des Türken und des Griechen, die auf den Rentner einschlugen absolut gar nichts, damit zu tun, dass die beiden Ausländer waren. Ein Türke und ein Grieche, die sich verstehen, und dann auch noch beim Zuschlagen auf Deutsch pöbeln und nicht – wegen Zypern und so – gegen den anderen, sondern gemeinsam – das ist doch ein gutes Zeichen für Integration. You fucking german, Roland Koch!

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

32 Gedanken zu „Noch mehr Scheiß-Deutsche

  1. Roland Koch ist ein Typ Politiker, bei dem ich schon beim ersten Kontakt den Begriff „unappetitlich“ im Sinn hatte und diesen Eindruck seitdem immer wieder bestätigt bekommen habe. Hoffentlich verliert er die Wahl. Obwohl dann die Gefahr groß ist, ihn in der Bundespolitik ertragen zu müssen.

  2. Ich find am schlimmsten, dass gewalttätigen Vollidioten derartig viel Respekt und Aufmerksamkeit gezollt wird.
    Ein guter Weg, das Selbstbewusstsein von geistig minderbemittelten Trotteln aufzuwerten. Stell dich mit 5 Mann unter 20 in nen U-Bahnhof und alle Passanten machen sich regelrecht in die Hose. Muss ein gutes Gefühl sein.

    Sterilisiert alle Jugendlichen! UND alle Griechen.
    Sterilisation ist die Zukunft!
    Wählt meine Partei!
    Sobald sie gegründet ist.

  3. @Manuel: Ich fürchte, dein Artikel geht an dem Kern der Problematik etwas vorbei. Natürlich ist das nicht die erste von Ausländern verübte Gewalttat dieser Art und auch nicht die erste in einer U-Bahn, aber dass jemad in der U-Bahn fast zu Tode geprügelt wurde, ist sicherlich nicht alltäglich, und deshalb ist es nur anständig, dass dieser Fall auch dementsprechend viel Aufmerksamkeit der Medien bekommt. Es ist nichts wirklich neues, eher der berühmte Tropfen, der… na, du weisst schon.
    Und dass in diesem Zusammenhang nun viel über ausländische Jugendliche im Zusammenhang mit Gewalttaten berichtet wird, kann man auch keinem verdenken, denn es ist nunmal Fakt, dass überdurchschnittlich viele Jugend-Straftaten auf das Konto von jungen Ausländern gehen. Jeder, der sich ein bisschen mit Kriminalitätsstatistiken auskennt, wird dir das bestätigen.

  4. @Ditttsche: Du hast gar nichts verstanden, aber ich werde keine Diskussion anfangen, denn ich biete hier keinen Raum für Deine Vorurteile.

    Mit Statistiken und was Statistiken aussagen, kenne ich mich mehr genug aus. Auch mit Leuten, die einfach irgendwelche Sachen behapten, die stimmen mögen, aber sie nicht belegen, sondern einfach die, die nicht der gleichen meinung sind, als unqualifiziert bezeichnet.

    Das ist keine Diskussionsgrundlage, sondern nur Polemik.

    Junger man, es ist auch Fakt, dass überdurchschnittlich viele Jugend-Straftaten auf das Konto von jungen Rechtshändern gehen. Soll man deswegen junge Rechtshänder einsperren?

    Übrigens, Sherlock, meine Statistik sagt, dass absolut jede Jugend-Straftat auf das Konto von jungen Menschen geht.

    So, aber auch wenn Deine nichtsagende Statistik stimmt, daraus zu schließen, Ausländer sind eher kriminell als Deutsche, ist natürlich absoluter Schwachsinn, der aber beim Bild-Volk doch noch viele anspricht.

  5. Beim Bildvolk und bei einem Kollegen, der beim MEK arbeitet, und es nach eigener Aussage fast nur mit entsprechenden bewaffneten Klischee-Ausländern zu tun hat. Ist aber vermutlich reine staatliche Boosheit.

    Das Gutmenschengehampel kann dermaßen enervierend sein. Probleme lösen sich schon, wenn man sie lang genug totschweigt. Und jeder, der eins bei gewissen Gruppierungen von Menschen mit Migrationshintergrund sieht, das wenigstens mal offen diskutiert werden muss, um langfristig angegangen werden zu können, ist natürlich ein populistischer Bildleser, Halbnazi, Polemiker, Moralkrüppel und schert alle Ausländer der Welt über einen Kamm. Das ist das SPD-Einmaleins.
    Und hat jetzt gar nichts mit den zwei Deppen in der U-Bahn zu tun.

    Ich find Koch auch zum kotzen aber vor dem bekäm der Struck noch eins in die Fresse. Den erwisch ich schon noch in der U-Bahn.

  6. @ui: Das ist sooo typisch: Kaum wagt man es mal etwas über (über, nicht gegen!) Ausländer zu sagen, hat man sofort „gar nichts verstanden“, hat „Vorurteile“ und gehört natürlich zum „Bild-Volk“.

    Und dann meinst du, ICH hätte Vorurteile?

    Wenn du Vorerurteilungen nicht magst, ist es halbherzig, gleichzeitig selbst welche zu verbreiten, so wie du es in deiner Reaktion eindeutig getan hast.

    Ja, Statistiken sagen nicht alles aus und können auch Sachen verfälschen, aber das habe ich auch nicht anders behauptet. Statistiken sind keine Belege, nur Anhaltspunkte, die sich in ein Ganzes einfügen.

    Ich habe keine Vorurteile gegen Ausländer. Ich behaupte nicht, alle Ausländer wären kriminell. Beweise mir das Gegnteil. Ich berufe mich bei meinen Aussagen nicht auf Vorurteile, sondern auf das, was ich täglich in den Medien und in meinem eigenen Lenen sehe und mitbekomme.

    Kriminalität im Zusammenhang mit jungen Ausländern ist kein Vorurteil, sondern ein reales Problem, das man diskutieren muss und das man nicht tabuisieren darf, nur damit keine bösen, rassistischen Deutschen etwas gegen arme, unschuldige, unkriminelle Ausländer sagen.

    Und wenn du aus meinem ersten Beitrag nun schließt, dass ich meine, „Ausländer sind eher kriminell als Deutsche“, dann bitte ich dich um Belege, wo ich genau das gesagt habe. Ich habe das weder so gesagt, noch, man höre und staune, ist das meine Meinung.

    Also, wer betreibt hier Polemik?

    Und woher willst du wissen, dass ich ein junger Mann bin? Ja, ich bin 20 und männlich, aber das konntest du vor meinem 1. Beitrag nicht wissen, der hätte genauso gut von einer 98jährigen stammen können.

    Auf viele meiner Argumente wie dass der Mann fast zu Tode geprügelt wurde und deshalb die Medien-Aufmerksamkeit so hoch ist, bist du natürlich auch nicht eingegangen.

  7. Es müssen nicht zwingend Ausländer sein.
    Solche Ablenkungsdebatten gibt es immer wieder, damit das wählende Volk beschäftigt ist. Es könnte ja sonst anfangen zu denken, denn man kann ja nicht den ganzen Tag Gerichtsshows gucken.

  8. Och Dittsche, dann hör halt auf zu labern und sag was über Ausländer, wenn es Dich drängt.

    Und warum die Medien Aufmerksamkeit so hoch ist, hab ich doch schon erklärt. Und der Mann ist nicht der erste, der fast zu Tode geprügelt wurde. Und woher ich wusste, dass Du ein junger Mann bist, tja, da darfst Du noch etwas drüber rätseln.

  9. „Och Dittsche, dann hör halt auf zu labern und sag was über Ausländer, wenn es Dich drängt.“

    Reaktionen wie diese zeugen nicht gerade von viel Rückgrat. Gar nicht erst zu versuchen, auf die Argumente und sichtweise des Anderen eizugehen und statdessen nur Vorurteile und Beleidigungen zu verbreiten, ist die unterste Stufe von Argumentation. Und einen solchen Satz wie den oben zitierten würde ich von einem 13jährigen erwarten, aber nicht von jemandem, der als Blogger und Journalist ernstgenommen werden will.

    Und ich weiss schon, warum du mich als jungen Mann bezeichnet hast: Weil du es bist, der hier Vorurteile hat, nicht ich.

    @Jo: Ich habe nicht behauptet, dass es zwingend Ausländer sein müssen, aber zu einem nicht unbedeutenden Prozentsatz gehen Straftaten von Jugendlichen eben schon auf das Kont von jungen Ausländern. Das war alles, worauf ich hinweisen wollte.

  10. Dittsche, Du verstehst was nicht. Wenn es hier um Argumente und Diskussionen ginge, dann könntest Du vielleicht an den Reaktionen etwas auszusetzen haben, aber allein der Gedanke, dass man sich mit Dir auf eine Diskussion einlassen müsse – da nimmst Du Dich selbst zu wichtig.

    Ich habe wirklich nicht groß Lust, mit jemandem Beliebigen, den ich noch nicht mal kenne hier herumzudiskutieren und ihm hier ein Forum zu geben. Da ist hier gar nicht der Rahmen für. Außerdem habe ich alles, was ich sagen wollte, im Artikel gesagt, und was Du dazu zu sagen hast – so gehaltvoll es auch sein mag – interessiert mich nicht wirklich.

    Und wenn Du sagst, dass „zu einem nicht unbedeutenden Prozentsatz Straftaten von Jugendlichen auf das Kont (sic!) von jungen Ausländern gehen“, dann könntest Du vielleicht sagen, was Du damit ausdrücken willst. Denn wenn das alles war, auf das Du hinweisen wolltest, dass es unter jugendlichen Straftätern Ausländer gibt – das war uns allen schon bekannt.

  11. @Dittsche:
    Danke für Deine Erklärung, aber ich meinte das etwas allgemeiner und wollte auch auf etwas ganz anderes hinaus. Du warst nicht angesprochen.

  12. 1. hat nichts mit dem THema zu tun.
    2. Israel – ja, und?
    3. Als Username musst Du Dir was anderes ausdenken als „wikipedia“
    und 4. Als E-Mail nennst Du nächstes Mal Deine eigene E-Mail, sonst kannst Du zukünfig das posten hier vergesen.

  13. „Ein Türke und ein Grieche, die sich verstehen, und dann auch noch beim Zuschlagen auf Deutsch pöbeln und nicht – wegen Zypern und so – gegen den anderen, sondern gemeinsam – das ist doch ein gutes Zeichen für Integration“.
    ???
    Ist diese gequirlte Shice ernst gemeint Du Gehirnkasperle???
    Wenn es so ist dann…hihi mir fällt dazu GARNICHTS mehr ein

  14. Ach Hanni. Man kann ein Thema auch tot diskutieren.

    Aber als erstes solltest Du mal nicht eine nicht vorhandene URL in das URL-Feld eingeben. Lass es dann lieber frei.

    Der link ist allerdings völlig am Thema vorbei. Was Umfragen ergeben, wie Deutsche im Ausland gesehen werden, hat mit Integration überhaupt gar nichts zu tun.

  15. Die deutsche Gesellschaft praktiziert noch im 21. Jahrhundert Rassentrennung.
    Dabei sind die Deutschen selbst keine echten Deutschen, sondern Vertriebene aus Sudeten und vor allem Polen, Schlesien usw. neuerdings aus der Sowjetunion. Vielleicht ist die Herkunft, diese schleierhafte Herkunft der Grund fuer soviel Rassismus. Die Gesellschaft und politische Parteien haben alle seit 1945 nichts gegen Rassismus und Rechtsradikalismus getan. Deutschland befindet sich momentan noch in einer Zeit, in der die USA vor Martin Luther King waren. Es ist unglaublich!

  16. Jochen, du schießt den Vogel ab, tendenziell ist zu sagen: Ihr geht mir alle richtig auf den Sack mit eurer Skandalgeilheit, täglich werden Leute überall überfallen, die Ubahnstationen sind wohl noch humanere Orte. Bin ich etwa der einzige Mensch auf Erden, der nicht unterscheidet zwischen schwarz, weiß, Nationalitäten, Essgewohnheiten und Haarfarbe? Die Medien, die jetzt wieder einen auf „die komplette wahrheit“ machen wollen, sind scheinbar zu dumm sich anderer Themen zu bedienen. Das Problem ist nicht der Ausländer, der Deutsche oder etwa die NPD, sondern die Philosophie dieser Generation, die sich wohl am liebsten das Leben nehmen würde, zwischen all dem Hass. Als ich ein Jahr in den Staaten war, fühlte ich mich wie im Paradis, die Leute begrüßten mich, einer hob meine gefallene Tüte auf und andere fingen Gespräche mit mir an, zurück in Deutschland erkannte ich schon nachdem ich den Flieger verlassen hatte, dass sich hier jeder kein bisschen um mich kümmert, ob Türke, Russe, Deutscher, Vietnamese, Araber und Co. Wenn ihr euch weiterhin von BILD inspirieren lasst, dann sterbt doch alle, mir ist das sowas von gleich. IQ= – 23202!

  17. ich weiß, ich übertreibe maßlos, pauschalisiere gegenüber deutschland und habe so den Drang alles quer hinzustellen, so ist das nicht gemeint, aber war etwas frustriert in dem Moment. Ich denke, dass die Jugendkriminalität deshalb bei Ausländern höher liegt, da einer der größten Gründe für Kriminalität „Perspektivenlosigkeit“ bei diesen Jungen und Mädchen am deutlichsten vorhanden ist. Nein, nicht weil sie dumm sind, sondern weil viele von ihnen in großen Städten durch fehlende Integration in eine Ecke gezwungen (manche sicher auch freiwillig) werden, in der sie nur mit den Leuten zusammen sind, die ebenfalls nicht wissen, was sie mit sich anfangen sollen.

  18. Ausländer nicht krimineller

    Ausländische Jugendliche fallen in der Studie nicht mehr auf als deutsche. Lediglich bei der Gewaltkriminalität liege die Rate leicht über der deutscher Jugendlicher. Bei anderen Kriminalitätskategorien liegen ausländische Jugendliche dagegen deutlich unter den Vergleichswerten deutscher Altersgenossen. Grund seien das stärkere Festhalten an traditionellen Werten, die Religiosität und der geringere Alkoholkonsum, sagte Boers. Bei allen Tätergruppen blieb schwere Kriminalität häufig unaufgeklärt, wenn Täter und Opfer sich gut kannten. Opfer täten sich dann schwerer, die Täter anzuzeigen.

    ….Beispielsweise würden erwischte Mädchen sechs Mal seltener angezeigt als Jungen, und Ausländer mehr als Deutsche…..

    Quelle:http://nachrichten.t-online.de/c/16/16/85/58/16168558.html

  19. Leutz was isch denn los bekommt ihr euern Kopf echt nicht mehr aus dem Arsch. Ich brauch keine Medien um das ofensichtliche zu erkennen. Wenn ich an Wochenenden weg gehe und irgend eine Scheiße passiert dann sind zu 85% Ausländer beteiligt und ich weis jetzt kommen die Standartsprüche wegen Integration und das negative Soziale Umfeld und so weiter ihr seit einfach Affen. Es sind immer die Rassistische Deutsche und die armen Ausländer die immer wieder Opfer werden Leut ihr seit echt scheiße. Kurz gesagt Deutschland ist kein Immigrationsland das war es nie und wird es nie sein wir sind nicht die USA, Kanada oder Australian

  20. Wenn Nationalistendeppen wie der letzte Poster wenigstens deutsch schreiben könnten, dann könnte man vielleicht versuchen, sie ernster zu nehmen… nein, quatsch, auch dann nicht.

    Aber so erkennt man wenigstens um so offensichtlicher, was ein Idiot ist.

    Und wie er sich freut, seinen beschränkten Weltblick nur von eigenen Erfahrungen zu füttern.

    Aber cool wie er auf 85% kommt – Statistik gemacht, oder meinst Du mit „85“, dass Du im Posting 85 Rechtschreibfehler hast?

    Ein Ausländerhasser, der kein Deutsch kann – das ist absurd.

  21. man ich finds ja total geil deinen text, genauso sehe ich die sache auch, du hast es auf den punkt gebracht !!!

  22. Ausländerhasser und Rechtshänder haben ganz andere Hobby’s als sich über so etwas wichtiges zu disputieren.
    So wie ich das sehe und hoffe sind wir doch alle friedliche Menschen die andere Respektieren und Achten, oder?
    Und diese Eigenschaften weisen einige ausländischen jugentlichen Straftäter eben leider nicht auf.

    Dazu finde ich den Kommentar,
    „Allerdings hat ausgerechnet der Fall des Türken und des Griechen, die auf den Rentner einschlugen absolut gar nichts, damit zu tun, dass die beiden Ausländer waren. Ein Türke und ein Grieche, die sich verstehen, und dann auch noch beim Zuschlagen auf Deutsch pöbeln und nicht – wegen Zypern und so – gegen den anderen, sondern gemeinsam – das ist doch ein gutes Zeichen für Integration“

    total absurd und total unpassend.
    Meiner Meinung geht es hier erstens um jugendliche Straftäter und dann ERST zweitens um Ausländerkriminalität.

  23. endlich einmal einer der die wahrheit sagt! super beitrag!!! man sollte den medien und seinen hörigen leser mal gehörig die meinung geigen. Recht hat der schreiber des beitrags! Ich bin begeistert. Weiter so… keine macht dem medialen mainstream.

Kommentar verfassen