Nutella ist Sondermüll

Jetzt hab ich mir ein Glas Nutella gekauft und als Extra-Gimmick gibt es das sinnloseste, was man sich denken kann, nämlich ein Plastikscheibe, die Nutella und der DFB gemeinsam präsentieren. Wenn man auf die Scheibe drückt, spielt sie unter dem Motto „2006 Stadionfeeling“ einen kurzen Audioausschnitt ab: ein Pfiff und dann „aus, aus, das Spiel ist aus!“ – noch nicht mal das Original. Wozu soll das gut sein? Die Bezeichnung „Sound 5“ lässt erahnen, dass es mindestens 4 weitere schrottige Plastikscheiben zum Sammeln gibt.

Also wollte ich das Gimmick gleich wegschmeißen, doch halt! Auf der Verpackung stand auch noch dies:

KEIN SPIELZEUG – Dieses Produkt darf nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Bitte an einem Sammelpunkt für Recycling von elektrischen Geräten abgeben. Bitte erfragen Sie die zuständige Entsorgungsstelle bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung

Herrje. Das klingt nach Arbeit. Ich glaube ich schreibe mal der Stadtverwaltung. Oder ich schreibe Nutella und erzähle denen wie sauer die Stadtverwaltungen auf Ferrero sind. Da ahnt man nix böses, schon hat man Sondermüll im Haus. Komischerweise hat Nutella auch noch den grünen Punkt auf dem Glas. Vielleicht sollte ich auch denen schreiben. Den Grünen. Oder den Punkten.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

4 Gedanken zu „Nutella ist Sondermüll

  1. Naja, das hat wohl damit zu tun, dass eine Batterie und eine Platine vorhanden sind. Sicher ist das Sondermüll! Jede Wunsch/ Grußkarte, die einen Sound abspielt ist Sondermüll. Nicht verwunderlich also, dass diese Aufdruck auf der Verpackung prangt.

    Viel Interessanter wäre vielleicht, ob das irgendwer beachtet und auch macht. So muss man sich doch eingestehen, dass man selbst bei so kleinen Dingen, wie eben diese Plastik-Scheibe, die ‚Mir-Egal-Phase‘ nicht überwinden kann und diesen Sondermüll auch nicht an entsprechender Stelle entsorgt. Machen das alle, wir gehen einfach mal davon aus, dass Nutella mio. solcher Gläser verkauft hat, dann ist es eine sehr große Menge Sondermülle, der einfach so in den Normalmüll gesteckt wird.

    Jetzt wird der eine oder andere sagen, dass er nicht extra dafür zur entsprechenden Stelle fahren wird. Das mag sein, fraglich ist jedoch, ob es nicht mehr in einem Haushalt gibt, das eigentlich als Sondermüll extra entsorgt werden müsste.

    Somit komme ich zu dem Schluss, dass es zwar lustig ist den Titel deines Beitrages gelesen und den dazugehörigen Beitrag verstanden zu haben, die Thematik, die hinter dem Ganzen steht leider außer acht gelassen und mehr als wichtig ist.

    Aber ich möchte hier nicht den Naturburschen raushängen lassen und sage: Ja, auch ich fühle mich eher zu Nusspli hingezogen, verneige mich aber nur vor ‚Albert Heijn´s Melk Chocoladenpasta‘, deren Basis nicht eine Nussart ist, sondern schlicht Schokolade -so lecker 🙂

  2. Ich bin so verwegen und behaupte Mal, dass 90-95% der Konsumenten dieses kleine Teil NICHT sachgemäß entsorgen.

    @Daniel: Da du dich scheinbar wirklich mit der Materie auseinander setzt, möchte ich – da es ja passt – auf dieses Video hinweisen: http://www.theb0.de/718

    Dort gehts es um unseren Müll!

  3. @TheBo: Ja, ich bin schon so´n etwas angehauchter Ökö, wenngleich auch ich auf Wegwerf-Produkte alá Kinderüberraschungs-Eier stehe.

    Danke für den Link. Werd‘ ich mir mal ansehen, wenn ich Zeit habe. Knapp 40min habe ich grad nicht.

Kommentar verfassen