„Obama ist Hitler“ vs. „Obama ist der Antichrist“


Es gibt ein Video der amerikanischen satirischen Nachrichtenshow „Daily Show“, dass einem den Atem stocken lässt, aber auch gleichzeitig lachen lässt. Da behauptet ein Mann Gottes ernsthaft, Barack Obama sei der Teufel, ein anderer Mann Gottes widerspricht ihm energisch und sagt, nein, Obama sei Hitler.

Was ist davon zu halten? Seht erst selbst:

The Daily Show With Jon Stewart M – Th 11p / 10c
Unusual Suspect
comedycentral.com
Daily Show Full Episodes Economic Crisis Political Humor

Nun muss man wissen, dass die Daily Show zwar das Format der hier bekannten Wochenshow hat, die das Format der Freitag Nacht News hat, die das Format von Rudis Tagesshow hat, allerdings nichts mit dem dümmlichenn gefälligen Humor der Sendungen zu tun hat, sondern eher knallhartes Kabarett, Polit-Comedy oder was-weiß-ich-wie-man-das-nennen-soll bringt. Eher im Stil von extra3. Und die Wochenshow läuft ja auch nur wöchentlich, die Daily Show – nicht ganz ihrem Namen entsprechend – 4 mal die Woche. Allerdings lief Rudis Tagesshow ja auch nicht täglich.

Daily Show ist ganz klar mit seinem Anspruch: Sie machen „Fake“-News. Das, was sie zeigen, kann wahr sein, kann aber auch erfunden sein. Sie machen überhaupt keinen Hehl daraus, dass sie ihre Interviews für größtmöglichen Comedy-Effekt schneiden und absolut überhaupt nicht, um die Aussage des interviewten möglichst authentisch, klar und richtig wiederzugeben. Rechtlich haben die sich da schon abgesichert. Manchmal sind die Interviewpartner auch nicht echt, sondern erfundene Landeier, Schauspieler, etc., manchmal wissen sie auch über die Ironie der Sendung Bescheid. Also muss man diese Ausschnitte, wie man im Englischen sagt „with a grain of salt“ ansehen.

Manchmal allerdings gibt es diese unglaublichen Leute mit diesen unglaublichen Behauptungen allerdings wirklich. Zeit für Recherche:

Der Mann der in dem Video behauptet, Obama werde die Welt zerstören, heißt „Reverend Daniel W. Blair“ und habe ein Buch geschrieben, mit dem Titel „Final Warning“.

Nun ja. Den Mann gibt es wirklich und er hat auch das Buch geschrieben, man kann es bei amazon.com kaufen, oder als Audiobuch herunterladen. Und er hat einenn Blog bei amazon.com, auf dem er über sich schreibt, dass er in Texas wohnt, ein Baptistenprediger ist, 6 Kinder und 4 Enkel hat und was ihm Freude bereitet:

„His greatest joy is seeing people snatched from the fire of eternal damnation and transformed by the love and grace of our Lord Jesus Christ.“

Nun ja. Was hat er aber in dem Daily Show-Ausschnitt gesagt?

Er sagt, das Interview sei 4 Stunden lang gewesen und sie haben es so zusammengeschnipselt, wie es ihnen gepasst hat. Und natürlich:

„I never said that President Obama was the Antichrist.“

Nun kann man natürlich gespaltener Meinung sein: Sind die Daily Show Interviewpartner selbst schuld, weil sie so naiv sind und sich vorher nicht erkundigt haben, was die Daily Show ist und macht? Oder muss man sie davor schützen, wie die Medien mit einem umgehen? Oder hat die Daily Show gar nicht so sehr, sein Kommentare in ein falsches Licht gerückt?

Denn sein Eintrag geht zwar mit „I never said…“ los und dann versucht er zu erklären, was er gemeint hat und was weggeschnitten wurde und redet sich damit allerdings wieder genau so tief rein, wie vorher. Während er hofft, dass die Aussage „is an Antichrist“ bedeutend harmloser ist als „is the Antichrist“ verweist er noch drei mal auf sein Buch. Deswegen verweise ich auch nicht auf seine Seite.

Wie sieht es jetzt mit „Dr. James David Manning“ der ATLAH World Ministries aus? Steht er tatsächlich zu dem, was er da im Interview gesagt hat? Gibt es ihn überhaupt? Oder war das ein Schauspieler, der behauptet hat, dass Obama und Hitler Zwillinge seien, dass Obama ein Zuhälter sei und dass er ein Homo wäre, Korrektur, ein „bisexual, like a bicycle“?

Also, es gibt ihn wirklich. Und zunächst fragt man sich, wie kommt denn so einer an einen Doktortitel? Das ist ganz einfach, den hat er sich selbst gegeben. Nämlich von seinem eigenen „ATLAH theologischen Seminar“, nicht akkreditiert. soll heißen, der Titel ist nix Wert, er könnte sich auch „Euer Ehren“ nennen. Oh, tut er übrigens auch noch.

Früher hatte James Manning einen anderen Job, er war Einbrecher und saß dafür dreieinhalb Jahre im Gefängnis. Aber er scheint zumindest eine Gefolgschaft in Harlem vorweisen zu können, im Gegensatz zu unserem ersten Herren, der nur versucht, online ein Buch zu verkaufen. Und er scheint es nicht nötig zu haben, irgendwo auf den Daily Show Clip auch nur ansatzweise zu reagieren.

Auf seiner Webseite (Ich poste den Link nicht, aber Google ist Euer Freund) sind Fotos einer recht nett ausschauenden Kirche, mit einem imposanten, edlen Inneren, samt gigantischer Orgel und feinsten Hallen abgebildet. Die Frage ist allerdings, gibt es diese Kirche wirklich, oder will die Webseite uns das nur glauben machen?

Zeit, Google Earth zu kontaktieren. Eigentlich. Aber da muss ich nach einer Weile leider aufgeben. Die besagte Adresse mit dem Sitz der „ATLAH Ministries“ gibt es zwar, ist aber wohl eher das Bürogebäude als die Kirche. In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es drei ziemlich schöne Kirchen, aber keine mit Google Earth – Eintrag. Allerdings sehen die alle anders aus, als die auf dem Bild. Vielleicht kann ja ein Leser weiter recherchieren, wäre toll. Die Videos auf Youtube mit seinen Predigten sind jedenfalls nicht in den Räumen, wo die Fotos her sind.

Zuletzt schließt sich der Kreis und uns wird klar, warum er so vehement fordert, dass Obama nicht der Antichrist sei, sondern Hitler… Moment, also nicht dass Hitler der Antichrist sei und Obama eben Obama.

Ich fange noch einmal an: Blair sagt: „Obama ist der Antichrist“, Manning sagt: „Um Gottes Willen, nein! Obama ist Hitler! Obama ist NICHT der Antichrist!“

Nun, auf Mannings Webseite erfährt man, dass die Rolle des Antichristen schon weg sei, denn Manning sagt, dass die Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey der Antichrist sei.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

3 Gedanken zu „„Obama ist Hitler“ vs. „Obama ist der Antichrist“

  1. Die Daily Show ist ja eine Karikatur der großen amerikanischen News Networks wie Fox News, MSNBC und CNN.
    Und meistens wird sehr deutlich klar gemacht, ob die Interviewpartner in den Stories erfunden sind oder echt wie in diesem Fall: in der Mitte des Film werden ja Ausschnitte aus den originalen Stories über die beiden auf Fox und CNN gezeigt.
    Das schöne (?) an Amerika ist, dass sich Idioten dort schnell eine breite Öffentlichkeit holen können, wenn sich für die Nachrichten eine gute reisserische Story rausholen läßt, egal, wieviel Wahrheitsgehalt da drin ist: Hauptsache, man hat eine gute Headline und Stoff, um eine weitere Viertelstunde Sendezeit zu füllen.
    In den Daily Shows während des Wahlkampfs kann man in praktisch jeder Show eine neue Verschwörungstheorie über Obama sehen, die von den Medien ausgeschlachtet wurde: Obama – Osama; Obama ein heimlicher Muslin?; Obama, der keine amerikanische Flagge an seinem Revers trägt usw.

  2. Nicht nur ein großartiges Comedy-Stück, auch eine obergeniale Parodie auf den Film „The usual suspects“. Da tun sich einige weitere Ebenen auf – großartig.

Kommentar verfassen