Oh nein! Habe ich schon wieder die Bahn sabotiert?


Erinnert ihr Euch noch an den 14. Januar, als das gesamte Buchungssystem der Bahn zusammenbrach und gar nichts mehr ging? Zunächst bekam ich nach 4-stündigem Versuch, ein NRW-Ticket von Köln nach Heiligenhaus, ein lustiges Bild von Bahn-Mitarbeitern bei der Arbeit zu sehen,bis mir langsam klar wurde, dass da etwas größeres im Busch ist. Und ich war schuld am Stromausfall bei der Bahn. Zumindest bildete ich mir das ein. Vielleicht war das auch der Grund, warum mein nicht erstelltes Ticket trotzdem von meinem Konto abgebucht wurde. Aber es hat sich in einigen lustigen E-Mail-Wechseln geklärt, also geriet der Vorfall so langsam in Vergessenheit.

Bis gerade eben. Ich dachte, man könnte mal wieder einen Ticketkauf von Köln nach Heiligenhaus wagen, aber die nächste Seite belehrte mich:

hilfe, die bahn

Ich hoffe, ich habe nicht wieder ganz Deutschland lahm gelegt. Was waren Eure besten Erlebnisse beim Online-Kauf von Bahntickets? Ich verweise immer wieder gerne auf „5 erfolglose Versuche, online ein Bahnticket von Köln nach Münster zu kaufen

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

8 Gedanken zu „Oh nein! Habe ich schon wieder die Bahn sabotiert?

  1. Das Bahnportal ist wirklich ätzend.
    Wenn man eine Strecke plant, die einen Bus beinhaltet, der nicht mit dem Ticket bezahlt werden kann, kann man das Ticket gar nicht online buchen. Das Feld bleibt einfach ausgegraut und es wirt einem nicht gesagt warum es nicht geht.
    Habe diesbezüglich eine Mail an den Support geschrieben und auf meine Frage, warum man den Kunden nicht buchen lässt und darauf aufmerksam macht, dass er den Bus separat zahlen muss folgende Standardantwort bekommen:
    ——————————————-
    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Es wird in der Fahrplanauskunft beim Preis darauf hingewiesen, dass nur der DB-Anteil bepreist werden kann. Eine andere Darstellung ist leider nicht möglich.

    Wir bitten Sie hierfür um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Service-Team von http://www.bahn.de
    ——————————————-

    Nicht möglich ist immer eine gute Antwort, vor allem, weil ich dazu geschrieben habe, dass ich Informatiker bin und mich mit kundenfreundlicher Softwareentwicklung auskenne…

  2. Das gibt es nicht, Informatiker und kundenfreundlich sind ein Widerspruch in sich.

    Andererseits hast Du natürlich recht, auch wenn ein Beschwerdebrief vielleicht nicht der richtige Ort ist, um gleich eine Bewerbung hinzuschreiben.

    Was hast Du erwartet, dass sie Dir aufgrund Deines Eigenlobs, dass Du Dich auch auskennen würdest, Dir die Quelldateien schicken, damit Du mal drüber schauen kannst?

  3. Das Problem mit dieser Seite hatte ich letzte Woche auch nen ganzen Abend lang.
    Ich woltle über Bonn und Essen nach Mönchengladbach fahren, das ergab immer diese Fehlerseite.

  4. Ich hatte 8 Gruppentickets bestellt, wollte aber 9 Sitzplatzreservierungen haben. Damit bringt man die Mitarbeiter wirklich an ihre Grenzen und das System an den Rande des Totalausfalls.
    1,5 Stunden sass ich im Bahn-Reisebüro…

Kommentar verfassen