Olympia-Fragen und wieso kann ich nicht schlafen?

Guten Morgen, ui! – der tägliche Videoblog – Folge 53

Die Schlaflosigkeit wird zu einem Problem

auffbteilen

auffbteilen

Wie in der Parodie persifliert, hat es heute wieder mit dem Aufstehen nicht geklappt, daher wieder mal viel zu spät mein alltägliches Gejammere. Und ein paar ragen zu Olympia, die ihr mir bestimmt beantworten könnt – Marathonläufer in Zeitlupe, Ungerechtigkeiten bei der Medaillenvergabe und vieles mehr.

Hier ist der Videoblog „Guten Morgen, ui!“ – ich freue mich auf Kommentare von Euch und bitte nutzt die „social median buttons“ um meine Botschaft in die Welt zu tragen 😉

Letzte Folge verpasst? Hier klicken für: Wie geil ist das denn?

Heute ist Kaffee so geil wie Das Köln Triangle. Wenn ihr auch Vorschläge für „Kaffee ist so geil wie …“-Sprüche habt, schreibt sie in die Kommentare! – wenn eurer dran kommt, habt ihr was gewonnen!

Außerdem zu erraten: Wann werde ich morgen “hallo, aufstehen!” klopfen? Schreibt Euren Tipp (Minute und Sekunde) in die Kommentare! Heute habe ich bei 0:12 geklopft, tippt wann es morgen sein wird!

Mein Youtube-Kanal (bitte abonnieren!)

Guten morgen, ui – der tägliche Videoblog von ui. – Hier gibt es alle Folgen bis jetzt.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

19 Gedanken zu „Olympia-Fragen und wieso kann ich nicht schlafen?

  1. Ich hab mir das mal überlegt. Wegen der Ungerechtigkeit der Medaillen. Ich finde das auch und hab auch gleich einen Verbesserungsvorschlag. Bei 10 Sek. gibts eine Medaille. Bei 2 Stunden 20 für die schnellste gibts dann nicht 722 Medaillen sonder auch eine aber mit dem Gewicht von 722. Das wäre dann also eine Medaille mit etwa 289 kg. Cool.

  2. Aber das können diese dürren Marathonläufer doch gar nicht tragen.

    Übrigens, gut, dass Du da bist, ich versuche gleich mal eine Mobilversion fürs neue Design zu machen, dann annste mir sagen, wie es mit dem Handy geht.

  3. Wann is es denn soweit? Muss ich schon schaun? Muss ich was machen? Sagst Du bescheid? Ich bin so aufgeregt. Bin ja so selten Teil von etwas. Jippie

  4. Bis es soweit ist hätt ich auch noch was zum Thema einschlafen. Ich empfehle Dir Sex. 99% aller Männer und 98% aller Frauen schlafen danach sofort ein. Auch wenn die Frauen das nie zugeben würden. Alternativ dazu geht auch ne Valium.

  5. Und wenn Du mal den Kaffee komplett weg lässt? Steig doch mal zwei Wochen lang um Tee 😉

    Wenn ich nicht schlafen kann, höre ich gerne CD. Am liebsten eine Kabarett CD die ich schon kenne, wo ich nicht mehr so genau hinhören muss, von einem Künstler mit angenehmer ruhiger Stimme. Das ruhige erzählen im Hintergrund schenkt mir die Illusion, nicht so allein zu sein und bietet mir eine Alternative zu den blöden, kreisenden Gedanken. Es geht aber auch eine ältere Radio-Show von Dir aus dem Archiv. Hab ich als MP3 auf mein Handy und die entspannt mich auch ganz prima 🙂

  6. Ja, hier, dieses Medaillen-Beißen finde ich auch immer wieder fantastisch dümmlich. Jedes Mal, wenn es irgendwo ne Medaille gibt, gibt es Beißerfotos. Immer. Überall. Das ist nicht nur hier heuer bei Olympia so. Das war schon immer so.
    Ich gehe mal davon aus, dass das daran liegt, dass früher in ganz, ganz alten Tagen dadurch geprüft wurde, ob die Goldmünzen überhaupt Goldmünzen waren, oder nicht doch vielleicht angemaltes Blei (oder so). Blei (oder so) war viel weicher als Gold und das Beißen hatte entsprechende Resultate.
    Warum das heutzutage immer noch von Wichtigkeit ist, kann ich mir nur durch dumme Dummheit und blöde Blödheit erklären. ABER! Soweit ich das in meiner langjährigen Beobachtungskarriere beobachtet habe, verlangen eher die Fotografen das, weil die Redakteuere das verlangen, weil die denken, dass die Leser das Verlangen. Jedenfalls habe ich es schon öfter gesehen, dass Fotografen entsprechende animierende Animationen zum Besten gegeben haben, und daraufhin die Medaillierten entsprechend nachgemacht haben. Leider. Ich würde einem solchen Fotografen eher einen angemessenen Vogel zeigen, als so einen Quatsch mitzumachen. Na ja.
    Wenn sie wenigstens richtig und mit Schmackes da reinbeißen würden. Aber wahrscheinlich wär das gute Stück dann auch wieder im Arsch. Sind ja heutzutage nur vergoldet, also quasi aus Blei (oder so). Vielleicht soll das auch nur eine versteckte Systemkritik sein, weil die eben nicht mehr massiv sind. Genau. Wir tun den Fotografen unrecht. Die wollen nur anprangern, dass die Medaillen gar nicht echt sind. Vielleicht aber auch nicht.

  7. @ Sunny: Dann tu ui doch mal etwas Gutes und hilf ihm beim Einschlafen. 😉
    @ Carmen: Ja, die Radioshows haben mir auch schon öfter beim Einschlafen geholfen. Aber ob das auch so ist, wenn man seine eigene Stimme hört…?
    Ich tippe heute auf 0:11

  8. @ Anandandram: Wenn ich hier kurz aufklären dürfte. Also quasi mein Wissen teilen. Die Medaillen sind keineswegs aus Blei (oder so) sondern aus Silber welches dann mit Gold überzogen wird.
    @ Nessi: O_O Ups. Meine Gesichtsfarbe ändert sich gerade.

    Und heute will ich auch mal tippen. Also mein Tipp ist bei 1:22

  9. @Nessi: Hihi, hast Recht, wahrscheinlich nicht. Die eigene Stimme hört sich für einen selbst ja immer so blöd an. Obwohl, Manuel hat ja eine außerordentlich schöne Stimme, vielleicht geht’s doch 😉

    Apropos Tipp: Ich tipp auf 0:54min 🙂

  10. Kann ich noch tippen? Ich tippe auf 33 Sekunden. Und ich sag nicht dazu, wieso, das versteht eh wieder keiner. Und wegen Medaillenbeißer und anderen Blödheiten … Blödheiten sind einfach ansteckend. Denke nur an die dreimal-Bussler (links, rechts, links – oder noch schlimmer: rechts, links, rechts) …

  11. @anandandram: Nun ja, ich stimme Dir zu, nur mit einer Sache nicht:

    Blei ist viel härter als Gold. Der einzige Grund, warum man auf Goldmünzen gebissen hat, war eben weil Gold so weich ist.

Kommentar verfassen