Online Adventskalender | Türchen 17: Selbstmord Zaubertrick

Diese beiden britischen Magier sind ziemlich ekelhaft und zauber mit viel Blut und Unterarmen. Ach ja, scharfe Messer sind auch dabei.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

8 Gedanken zu „Online Adventskalender | Türchen 17: Selbstmord Zaubertrick

  1. Ich musste mich zwingen, das bis zum Ende zu gucken.
    Was ist denn daran nun so toll? Ich hatte zumindest eine Auflösung erhofft. Dass sie sich die Arme abwischen und alles ist in Ordnung. Oder so.
    Jetzt ist mir schlecht.

  2. Auch wenn ich die Meinung vertrete, das Tod kein Tabuthema sein sollte, so finde ich es sehr Geschmackslos das Thema Selbstmord so zu vermarkten. Und später wundert man sich, warum die ganzen (möchtegern) Emos sich die Adern aufschlitzen, wo es im TV doch so „cool“ ist…

  3. Hehe. Britischer Humor. Ich habe das Video bis zum Ende geschaut. Die haben sich am Ende gar nicht umgebracht. Für alle halben und ganzen Emos (sind das nicht Vögel aus down under?): Der Suizid gelingt besser, wenn Ihr die Adern in Längsrichtung mit einem schön scharfen Messer oder einer Rasierklinge öffnet. Bei Barry & Stuart wäre es aber auch schade, wenn sie sich wirklich umgebracht hätten. Ich würde nämlich zu gerne irgendwann mal die Gelegenheit bekommen, bei ihrem „famous rabbit from the hat“-Trick zu assestieren…

  4. @Lena: Am Ende den Trick verraten wäre ja doof. Ich weiß überigens, wie er geht, aber handwerklich sind die schon sehr gut. Tut natürlich überhaupt nicht weh.

    @Paik. Du bist ja ein guter Rechercheur, lieber Maik von AssEssi. Der Suizid gelingt vor allen Dingen nicht, vor einem Risen-TV-Publikum und auch wenn man längs schneiden würde, tut das dennoch verdammt weh und würde dauern, bis man an Blutverlust stirbt. Und wenn man dann vorher gerettet wird, schaut man ziemlich dumm aus der Wäsche. Also lass es lieber.

  5. @ui: Ich wollte mich doch gar nicht umbringen, schon gar nicht auf so unschöne Weise. Bei dem „rabbit from the hat“-Trick möchte ich aber auf jeden Fall mal „assistieren“ (alter Klugscheisser 😉 … ).

Kommentar verfassen