Osama, Obama und Prinz William wollen zum Papst

Ja, der heilige Krieg

Auf dünnem Eis bewegt sich heute das improvisierte Lied, aber die Gedankengänge sind durchaus nachvollziehbar – oder überhaupt nicht nachvollziehbar. Jedenfalls geht es um die Köpfe aus den Nachrichten, die auf den Titelblättern sind und irgendwie auch um Religion, Terrorismus und den kleinen Mann. Aua. Musik und Text sind selbstvertsändlich im Moment der Aufnahme komplett improvisiert, sonst würde so etwas nicht dabei raus kommen:

Und wer das Lied lieber hören will und mich nicht dabei sehen möchte:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

oder zum mp3-download:

Osama, Obama und Prinz William

Hier noch der Text zum Mitsingen:


Osama, Obama, der Papst und Prinz William,
die sind oft auf den Titelblättern zu finden,
doch ich bin ein armer Mann, ich komm‘ da nicht groß rauf,
es sei denn, ich starte einen Amoklauf.

Osama, Obama und Prinz William,
die wollten den Papst treffen, denn
sie wären ihm gerne einmal begegnet,
doch der hatte keine Zeit, denn er hat den Alten gesegnet

Mugabe ist ein Katholik,
Mugabe ist ein Katholik,
Mugabe ist ein Katholik,
Timothy McVeigh war Protestant,
ja, ja, ja, der heilige Krieg
ist nicht für Muslime reserviert, das ist ja allerhand.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Kommentar verfassen