Pinifs Weihnachtsmassaker

Der Blogger „pinif“ vom Freischwimmer-Blog hat ein Experiment kurz vor Weihnachten gestartet. Er schickte 10 seiner Lieblingsblogger einen kleinen Schokoladen-Nikolaus. Diese sollten dann berichten, ob er heile ankam.

Meiner sah so aus:

Gut, er nannte das ganze ja auch „Weihnachtsmassaker„. leider ist sein Experiment schon am Postschalter gescheitert, da die Briefe wohl nicht den Standardabmessungen der Post entsprachen (ich selbst hatte ja auch schon Probleme mit der Post, siehe hier und hier), so dass er selbst in der Filiale kurzen Prozess machte, und die Briefe mit seiner Faust bearbeitete. Ich erhielt den Brief erst nach Weihnachten, da ich nicht zu Hause war. Versuche es bitte Ostern noch einmal.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

4 Gedanken zu „Pinifs Weihnachtsmassaker

  1. Lieblingsblogger hab ich erfunden, weil es besser klingt als „zufällig ausgewählt“ und eine Rechtfertigung dafür gibt, dass ich mich mit dem Quatsch beschäftigt habe.

    Jetzt habe ich auch endlich Deine E-Mail-Adresse, was mich weitere 10 Minuten auf Deiner Webseite gekostet hat. Sei froh, dass ich kein Abmahnanwalt bin. Und die verdammten Pingbacks gehen nicht.

    Das Lied darunter hättest Du gar nicht sehen sollen. Das ist ein Ausschnitt aus „Komm in das Traumboot der Liebe“ und um das Arrangement zu hören, musst Du auf die AIDA kommen.

  2. zufällig heißt ja auch nicht grundlos. alles hat system, nur für den hinweis mit der email bin ich dankbar, da war dann doch schlichtweg was im impressum falsch. doch die pingbacks gehen, deiner war nur in der warteschleife…aida? och nee…später irgendwann – vielleicht mal…

  3. Ah, puh, da bin ich beruhigt, ich dachte schon, es liegt an einem Plugin-Problem meinerseits.

    Natürlich hat es System, fängt mit L an und hört mit inkbait auf, das verschwweige ich aber netterweise.

Kommentar verfassen