So gefallene Sätze, irgendwo aufgeschnappt – Teil 16

„Ich habe mal einen Böller angezündet und war so aufgeregt, dass ich das Feuerzeug weggeschmissen habe und den Böller in der Hand behielt. Man tat das weh.“

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

3 Gedanken zu „So gefallene Sätze, irgendwo aufgeschnappt – Teil 16

  1. Toller Blog, bin als Bahngeplagte hierher geraten und fand Trost.

    Und die obige schmerzhafte Erfahrung gab es mal herrlich erzählt und bebildert vom Cartoonisten Thomas Körner. Sein Künstlername ist TOM und sein Comic-Strip Touché erscheint seit 1991 täglich in der Tageszeitung taz. Den Böller-Strip gab es auch im TOM-Kalender von 1999 (verlag die werkstatt).

    Dort sieht man drei Männer mit Blessuren im Arzt-Wartezimmer. (Originalzitate in Versalien, alle Rechte natürlich beim lieben TOM in Berlin)

    (Bild1) Jener mit einem dicken Verband am Daumen berichtet, er habe VERSUCHT, EINEN BLINDGÄNGER NOCHMAL ANZUZÜNDEN… UND SIE? fragt er den leicht Verletzten neben ihm. BÖLLER UND FEUERZEUG VERWECHSELT… gesteht dieser und schildert weiter:
    (Bild2) ICH HAB‘ DEN BÖLLER ANGEZÜNDET UND DAS FEUERZEUG VOM BALKON GEWORFEN… Der Blindgängeranzünder wirft ein, dafür sehe er ABER NOCH GANZ GUT AUS!
    (Bild3) Daraufhin ergänzt der Dritte Verletzte mit dickem Nasen- und Daumenverband sichtlich wütend mit erhobener Faust : … UND MIR MEIN „FEUERZEUG“ ZURÜCKGEGEBEN !

    Gutes neues Jahr allen.
    TOM-Fan

Kommentar verfassen