Schlagwort-Archive: loriot

Die 10 besten Weihnachtsvideos 2016

Die 10 besten Weihnachzsvideos

ui. wünscht Frohe Weihnachten! Und hier ist – aus unserer Reihe „Die 10 besten irgendwas“ – die Sammlung der besten Weihnachts-Videos. Last Euch überraschen!

10. Mr. Bean und der Weihnachts-Truthahn

Die unvergessene Szene, das Original (woraufhin Friends den Gag geklaut hat), der unvergleichliche Mr. Bean mit seinen Vorbereitungen zum Festmahl:

auffbteilen

und weiter geht’s…

9. Fröhliche Weihnachten – Outtakes

Anke Engelke und Bastian Pastewka als Wolfgang & Anneliese haben beim Dreh ihrer Sketche oft Mühe, sich zusammenzureißen:

auffbteilen

8. Barney Stinson’s Christmas Message

auffbteilen

Die 10 besten Weihnachtsvideos 2016 weiterlesen

Flattr this!

Die 10 besten Kettenreaktionen

In unserer Reihe „die 10 besten irgendwas“ dreht sich heute alles um Kettenreaktionen. Ihr wisst schon Dominostein-Umsturz und ähnliches. Oder „Rube Goldberg Machines“, wie man sie in den USA nennt. wenn ihr Vorschläge habt, welche Sachen noch in den „10 besten irgendwas“ vorgestellt werden soll, dann auf in die Kommentare!

[random]

10. This too shall pass – OK Go

Eine der bekanntesten Kettenreaktionen im Internet, von der auf virale Videos und One-Takes spezialisierten Band „OK Go“:

Die 10 besten Kettenreaktionen weiterlesen

Flattr this!

Loriot ist tot – RIP Vicco von Bülow

Gerade eben erreicht mich die Nachricht, dass Loriot gestorben ist. Ohne Frage war Vicco von Bülow der größte deutsche Comedian – zu einer Zeit, als man noch gar nicht „Comedian“ sagte und man die Welt noch in Kabarett und Blödel-Humor einteilte schaffte er es, mit feiner Beobachtungsgabe und intelligentem Humor sein Publikum zu begeistern.

„Humorist“ war seine Berufsbezeichnung und ich finde sie sehr treffen, das ort „Humorist“ ist viel schöner als Comedian, sollte man öfter verwenden.

Loriot starb gestern im Alter von 87 Jahren an Altersschwäche.

Seine Knollennasenmännchen, sein Nudel-Sketch, „das Bild hängt schief“, der Lottogewinner, der die Herrenboutique in Wuppertal eröffnen will, seine Filme „Ödipussi“ und „Papa ante Portas“ und vor allen Dingen sein Weihnachten bei Hoppenstedts wird nie vergessen werden.

„Steingrau, mausgrau oder zementgrau?“

In Erinnerung an den großartigen Mann, der erste Sketch, den ich von ihm gesehen habe (als ich noch ein Kind war) und jahrelang mit dem Spruch „Ja wo laufen Sie denn?“ durch die Gegend gelaufen bin:

Flattr this!