Terroristen sind keine Muslime

auffbteilen

Terroristen sind keine Muslime.
Terroristen sind kranke Arschlöcher, die eine Religion für sich beanspruchen, die Ihnen nicht gehört.
In Syrien, im Irak, in Lybien töten Terroristen, die den Islam für sich beanspruchen überwiegend Muslime.
In Zentralafrika töten Terroristen, die sich als Christen bezeichnen, Muslime.
In Burma töten Terroristen, die sich Buddhisten nennen, Muslime.
In Norwegen und Oklahoma töten Terroristen, die sich als Christ bezeichnen, hauptsächlich Christen und Atheisten.
In Irland töteten Terroristen, die sich als katholisch bezeichnen, Protestanten.

Und dann gibt es auch Terroristen, die sich auf andere Ideologien berufen, nicht auf Religionen.

Abschaum sind die alle.

Nur, wer denkt, dass weil ein Terrorist sich auf eine Religion/Ideologie beruft, diese im Umkehrschluß zu Terrorismus führt, der hat nicht viel Platz für Logik in seinem beschränkten Hirn.

auffbteilen

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

3 Gedanken zu „Terroristen sind keine Muslime

    1. Weil ich selbst schlimmste Verbrecher ungern als Abschaum bezeichne, und Leute, die anders denken, gleich als beschränkt hinstellen möchte.

      Ich denk halt immer über alles nach, höre mir die Gegenseite an.. Ich schimpfe zwar auch gern, aber bei Dingen wo ich merke, dass ich nicht alles weiß, bin ich eher zurückhaltend. Im Grunde geb ich dir ja zu 100 % recht! Bin halt nur nicht so drastisch mit meiner Wortwahl..

Kommentar verfassen