Tiere in der Mikrowelle

zur Erklärung: Ich bin ja immer wieder überrascht, mit welchen Suchbegriffen meine Seite von Google-Nutzern gefunden wird. Umso enttäuschter müssen diese sein, wenn sie hier nicht finden, wonach sie suchen. Deswegen wird jetzt regelmäßig der Spieß umgekehrt und ich gebe den Lesern, wonach gesucht wurde.

Ganze 160 kranke Seelen sind beim Versuch irgendwelche Tiere in der Mikrowelle zu sehen auf meiner Seite gelandet und fanden dann nichts außer ein altes Messenger-Protokoll. Diesen kranken Menschen muss geholfen werden.

Die Geschichte, dass in Amerika Mikrowellenhersteller verklagt wurden, weil eine ältere Dame ihr Haustier darin trocknen wollte und das Tier explodierte ist übrigens eine urbane Legende. An der Geschichte ist nichts dran, so einen Gerichtsprozess gab es nie. Dass Ameisen in der Mikrowelle überleben können, ist allerdings sicher, die BBC hat das mal mit Feuerameisen ausprobiert (ab 1min wird es interessant):

Ich frage mich allerdings wie viele tote Insekten jetzt bei der BBC herumliegen, bis sie auf die Feuerameise kamen.

Aber es gibt tatsächlich Tiere, die man ganz legal und ohne Probleme in die Mikrowelle stecken kann. Es handelt sich dabei um Giraffen. Wie steckt man eine Giraffe in die Mikrowelle? Richtig man öffnet die Tür, steckt die Giraffe hinein und schließt die Tür. Und das ganze soll für Babys und Kleinkinder sein!

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

3 Gedanken zu „Tiere in der Mikrowelle

  1. @Marc, das Spiel war großartig 😀 Allerdings muss man sagen, dass ein Hamster die Kältebehandlung in der Tiefkühltrohe wohl nicht so sehr wiederstehen wird, wie die Feuerameisen 😉

  2. Naja, viele suchen wohl eher den Hoax. Die Ameise ist natürlich krass. Und ja,Maniac Mansion rockt 😉

    (Anm. der Redaktion: Werbelink entfernt)

Kommentar verfassen