TV-Duell Ergebnis, offiziell: FDP fliegt aus dem Bundestag

Habt ihr das Kanzlerduelll gesehen? Also ich fand’s peinlich. Ich fände toll, wenn keiner von den beiden Kanzler würde. Ich kann eigentlich auch gar nicht verstehen, wieso die großen Parteien gewählt werden. Wäre das nicht toll, wenn sogar SPD und CDU noch nicht mal gemeinsam auf 50% kämen? Dann wäre nicht mal eine große Koalition möglich.

Also wenn ich einer der Kanzlerkandidaten wäre, dann würde ich bei dem Tv Duell 2013 erst mal sagen: Hört mal, was soll denn das? Wieso wird dieser Mist auf 4 Kanälen gleichzeitig ausgestrahlt? Einer reicht doch, werdet Euch einfach einig. Sogar auf ARD und ZDF gleichzeitig? Also das erste, was ich als Kanzler machen werde, ist die GEZ-Gebühren zu halbieren, wenn ARD und ZDF sowieso das Gleiche Programm haben. Und Entschuldigung mal, aber wozu braucht es 4 Moderatoren? Einer reicht doch vollkommen! Eigentlich könnten wir sogar ohne Euch debattieren!

[random]

Und noch was, was ihr vielleicht nicht mitbekommen habt. Wir sind hier nicht in Amerika. Am 22. September ist Bundestagswahl. Nicht Kanzlerwahl. Dort wählen wir eine Partei und ihre Bundestagsabgeordneten, nicht den Kanzler. Und da stehen noch andere Parteien zur Wahl, nicht nur SPD und CDU, andere Parteien, die völlig ungerechtfertigterweise von dieser Debatte hier ausgeschlossen werden.

Und der Kanzler wird in Deutschland nicht direkt gewählt, wie der Präsident der USA. Denn wenn der Kanzler direkt vom Volk gewählt würde, dann hätten solche Typen wie Steinbrück und Merkel eh keine Chance!

Zum TV Duell Merkel vs. Steinbrück und seinen unglaublichen Nachwirkungen dank Paul Breitner und einem weiteren „vollstes Vertrauen“ Spruch der Kanzlerin, gleich mehr, doch zunächst, wie ich entschied, wen ich wähle:

Natürlich habe ich den Wahl-O-Mat benutzt: Komischerweise schlägt es mir die Piraten vor. Wie die das geschafft haben, weiß ich jetzt auch nicht, vor allem, weil ich bei „Volksentscheiden auf Bundesebene“ ein ganz klares „stimme nicht zu“ gedrückt habe und das dann auch noch doppelt gewertet habe. Weil ich ja ständig durch die Gegend laufe, mir die Menschen anschaue und immer wieder denke „Meine Fresse, und diese Leute dürfen wählen!“

Aber direkt an Nummer 2 kam eine Partei, von der ich bisher noch gar nichts wusste. ui. soll „die VIOLETTEN“ wählen. lustig. Dabei weiß ich gar nicht, was das ist. Aber dank Internet habe ich mal nachgeschaut. Shit, es sind die Esoteriker! Wer mich kennt, weiß, dass es kaum etwas gibt, was ich schlimmer finde als Esoteriker. Also nach Krieg, Nazis und Terroranschlägen, noch vor dem Nachmittagsprogramm von RTL, landen Esoteriker auf meiner Liste. Und die soll ich jetzt wählen? Da ist mir doch die Partei bibeltreuer Christen noch lieber und die finde ich sogar noch schlimmer als Nichtwähler. Obwohl es nichts schlimmeres als Nichtwähler gibt. Doch, gibt es: Es gibt nämlich tatsächlich eine Partei, die sich „Partei der Nichtwähler“ nennt und von denen hat mich tatsächlich mal einer angesprochen, ich habe ihm aber sofort gesagt: „Tut mir leid, ich kann Sie nicht wählen.“ Aus logischen Gründen, das entstehende Paradoxon hätte das Universum zerstört.

Nun aber endlich zum TV-Duell: Sowohl Merkel als auch Steinbrück haben eigentlich nichts gesagt. Die Moderatorin Illgner auch nicht, übrigens. Anne Will hat genuschelt und man fragte sich, ob sie sich Mut angetrunken hat oder anders das Duell nicht ertragen wollte (verständlich!) und Stefan Raab hat ein paar doofe Fragen gestellt. Und irgendwann kam ihm die tolle Idee Steinbrück zu fragen, was es denn solle, im Vorfeld eine große Koalition abzulehnen, wen solle Raab denn dann wählen? Aha, ist ja interessant, Raab will also eine große Koalition wählen. na dann mal viel Glück bei der Suche auf dem Wahlzettel. Das Problem ist allerdings, dass wenn Raab etwas sagt, dann geschieht es auch. Damit ist die Wahl entschieden und es gibt eine große Koalition.

Und die FDP ist raus. Komplett raus. Ganz aus dem Bundestag. Das kann man jetzt eigentlich schon als Fakt bezeichnen, aus 2 Gründen: 1. hat Merkel in der Debatte der FDP lächelnd ihr „allervollstes Vertrauen“ ausgesprochen, obwohl sie davor darauf hingewiesen wurde, was das bedeutet, wenn sie es tut. Der Finale Schuss kam aber vom Fußballweltmeister Paul Breitner, der aus irgendeinem nicht ersichtlichen Grund eingeladen wurde, in der Nachbesprechung in der ARD seine Fußballerweisheiten zu verbreiten. Dort sagte er nämlich, dass ihm im Jahre 1972 von der FDP 100.000 DM angeboten wurden, um für sie zu werben und er habe das Geld nicht angenommen. Wow, da war’s wohl, FDP.

Auch bei Pro7 gab es eine Nachbesprechung, nämlich eine Spezialausgabe der unsäglichen Show „Absolute Mehrheit“. Und TV-Zuschauer konnten für € 0,50 eine Telefonnummer anrufen, um zu voten, wer Kanzler wird. Wow. Wetten, dass die Leute, die für so etwas Geld ausgeben zu doof sind, um zur echten kostenlosen Wahl zu gehen? Obwohl, vielleicht ist auch besser so. Wobei die bei Pro7 ja auch nicht besser sind, da haben sie vor dem Duell den berüchtigten „Erstwählercheck“ gezeigt und sich darüber beömmelt, dass die „Opfer“ nicht wussten, was am 22. September gewählt wird. Und dann haben sie aufgeklärt: „Der Bundeskanzler“. Aua.

Auch auf Twitter wurde unter #tvduell sehr viel über das Kanzlerduell 2013 geredet, hunderttausende Tweets. Dumm nur, dass es in 95% der Tweets, um die Halskette der Kanzlerin (die halt in den Deutschlandfarben war), die sogenannte „Schlandkette“ ging. Nun ja, das erklärt einiges über den Zustand unseres Landes.

Und was war das bitte für ein Schlussstatement von Steinbrück? War da ein Teleprompter oder war das fleißig auswendig gelernt und die Kamera fixiert? Also,im großen und ganzen, ein Statement für mehr Ehrlichkeit in der Politik war dieses Duell nicht. Und auch kein Statement für mehr Ehrlichkeit im Journalismus und in den Medien.

Und mein Kollege David Werker hat es auf Facebook auf den Punkte gebracht:

„Heutzutage läuft auf allen Sendern derselbe Mist!“

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

7 Gedanken zu „TV-Duell Ergebnis, offiziell: FDP fliegt aus dem Bundestag

    1. Jein. Klar, Wahlmänner, aber, es stehen die Kandidaten zur Wahl, nicht die Partei. Es werden nicht die Democrats gewählt und die einigen sich dann drauf, mit wem sie den Präsidenten besetzen.

      Ist schon eine Art Direktwahl.

  1. Also habe ich es genau richtig gemacht und gestern kein fernsehn geschaut?
    nach deinem wirklich gut geschiebenen bericht , bin ich in meiner meinung bestätigt die kiste aus zu lassen und lieber zu podcasten.
    ich denke mal das wir gestern genai so ein hirnchaos hatten, wie die gestern im und vor den flimmerkisten,.
    aber vielleicht hat es uns mehr spass gemacht.
    Mach bitte weiter so und opfer dich um uns zu informieren.
    DANKE
    Thorsten

  2. Wow, toller Artikel! Ich muss den Wahlomat auch unbedingt noch ausprobieren. Bin mal gespannt, was er bei mir ausspuckt. Ich hoffe nicht, die Violetten :))

  3. Wunderbarer Artikel – Du sprichst mir aus der Seele (die ist nicht tiefschwarz ^^) – allerdings weiß ich jetzt gar nicht mehr, was ich wählen soll, nur, dass ich wählen gehe; DAS weiß ich – vielleicht auch mal den Wahl-o-mat fragen … hmmm… die Violetten…. gestern war ja noch das Vorruhestandstriple dran, das wäre beim Alter der Kandidaten am Besten im Dritten aufgehoben gewesen – war aber auch im Ersten – Deine Einleitung mit den GEZ-Gebühren gefällt mir und den Eindruck, den Frau Will auf Dich hinterlassen hat, teile ich, möglicherweise war sie aber auch so freudetrunken, weil sie neben dem hippen Herrn Raab (der ja so ach so anders ist) stehen und kichern durfte. Gruß Rainer

Kommentar verfassen