ui. rettet die Welt


Am Bahnhof in Hösel kam eine Frau mit ihrem Kind auf mich zu, hielt mir einen „Wachturm“ (die Zeitschrift der Zeugen Jehovas) unter der Nase und sagte freundlich:

„Entschuldigen Sie, möchten sie etwas zu lesen haben?“

Ich antwortete: „Nein, Danke, das brauche ich nicht.“

„Da steht aber viel drin!“ sagte sie.

„Ja, ein Haufen Scheiß.“

Sie schlug das Magazin auf, „Hier zum Beispiel: Wer rettet die Welt vor dem Untergang?“

„Das weiß ich, das wäre ich.“

„Wie bitte?“

„Ich bin das. Ich rette die Welt.“

Das verschlug selbst ihr die Sprache und sie ging von dannen.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

13 Gedanken zu „ui. rettet die Welt

  1. Ich bringe keinen Sarkasmus auf, wenn ich die ZJ sehe (habe einen Königreichsaal gleich um die Ecke) – die sind harmlos, tun einem nix, und haben für ihren Glauben wahrlich genug gelitten. Vor allem: „Wachturm“ und „Erwachet!“ sind geil. Die Illustrationen haben es mir besonders angetan.

    Die wahre christliche Knallerlektüre findest du allerdings hier:
    http://www.chick.com/catalog/tractlist.asp

    Komedy Gold!

  2. Ich dachte immer die ZJ sagen nix und leiden nur stumm. Werden die jetzt etwa noch militant und sprechen Leute an, tststs. Auf nix ist mehr Verlass.

  3. Haha, hier (Rom) ist alles voll von denen: „La Torre di Guardia“, klingeln jeden Tag bei uns an und stellen genau diese Frage. Natürlich: “Ich bin das. Ich rette die Welt!” Werd‘ ich morgen antworten.

  4. @Zebramädchen: Du hast was gewusst?

    @Harald: Du glaubst die sagen nix? Haben die bei Dir noch nie an der Tür geklingelt?

    @Torsten: So ein, zwei nette Sachen sage ich ja auch immer über sie, wenn ich über sie herziehe.

    @Peter: Und ich dachte, in Rom ist alles voll von Katholiken!

  5. Uiuiuiuiui unser im Himmel,
    geheiligt werde dein Name.
    Dein Ui komme.
    Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
    Unser täglich Blog gib uns heute.
    Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben der Kelly Family.
    Und führe uns nicht in Versuchung,
    sondern erlöse uns von dem Bösen.
    Denn dein ist das ui und die Kraft und die Herrlichkeit in Uiwigkeit.
    Amen.

  6. Oh ja. Einmal kam so ein friedliches Pärchen zu mir und fragte: „Haben Sie Angst vor dem Tod?“.
    „Nein“, antwortete ich kaltblütig.
    Das Zeugen-Pärchen machte große Augen und war irgendwie sehr schnell entschwunden.

    Vielleicht rechnen sie nicht mit einer solchen Antwort…

Kommentar verfassen