Was ist nochmal feedburner?

Mir wurde es geraten und ich habe es getan. Ich habe meinen Blog bei feedburner eingetragen. Hier ist die Adresse. Aber was mache ich nun damit? Kennt sich jemand aus?

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

4 Gedanken zu „Was ist nochmal feedburner?

  1. eigentlich zum pimpen des feeds und für die zugriffsstatistik. außerdem kann man, wenn man einen sehr start beanspruchten feed hat, damit die trafficlast auf feedburner abwälzen.

  2. Pimpen des Feeds? Aber gibt es Leute, die Feeds nur über Feedburner suchen? Ich mein, wenn ich einen Feed auch über mein WordPress anbiete, brauche ich das doch nicht, oder? Hätte ja auch Statistiken hier…

  3. also ich würde als erstes mal den feed auf der betreffenden seite suchen. so auf blauen dunst finde ich eigentlich nur 0.01 % der blogs über empfehlungen irgend eines feeddienstes.

    mit pimpen ist gemeint, dass du eben den standardfeed deines blogsystems mit einigen von feedburner angebotenen features und gimmicks ausstatten kannst. braucht eigentlich kaum ein mensch wirklich.

    mit statistik ist gemeint, dass feedburner (recht gut und anschaulich) die leserschaft auswerten kann. bisher habe ich da auch kein wordpress-plugin gefunden, was dies auch nur annähernd kann. aber eigentlich sind ja auch diese daten nur theoretisch, wer kann das schon überprüfen?

    selbst die zahlen für normale seitenbesucher wären nur dann echt und genau, wenn sich jeder besucher von hand melden würde. natürlich bieten hier die statistik-tools schon recht anschauliche daten, aber wirklich 100%ig vertrauen kann und darf man denen nicht. (teste mal verschiedene besucherzähler parallel, dann wirst du erkennen, dass immer abweichungen auftauchen werden).

    kurz und gut:
    im grunde brauchst du den feed nicht wirklich über feedburner (zumindest musst du die adresse dazu nicht zwangsläufig publizieren oder die wordpress-addy umbiegen). aber du kannst ihn drinlassen im system, falls da wirklich leute über feedburner suchen sollten (wusste gar nicht, dass das geht und auch jemand macht). wäre halt eine zusätzliche leser-einnahmequelle. schaden tut’s nie …

  4. Also ich nutze das schon ewig. wegen de tollen Statistik, es gibt WP Plugins die das einbinden vereinfachen, so hat man nicht mehrere Feed Adressen sondern nur diese. man kann dann einen kleinen Banner einbinden der sagt wie viele Leser man am Vortag hatte, man kann im Feed einiges einblenden lassen wie Kommentare usw. Finde ich schon praktisch ^^

Kommentar verfassen