Wenn Kettenbriefe vor Dummheit strotzen

Auf Facebook geht auf den Pinnwänden mal wieder ein Kettenbrief herum, der lustig immer weiter kopiert wird, obwohl der Inhalt saudumm ist. Aber Leute denken halt nicht nach, bevor sie etwas weiterverbreiten. Er geht so:

Die Chinesen nennen dieses Phänomen “ ein Sack voller Geld“:

Dieses Jahr haben wir vier außergewöhnliche Daten: 1.1.11 / 1.11.11 /11.1.11 / 11.11.11

Zudem hat der Monat Oktober dieses Jahr 5 Sonntage, 5 Montage und 5 Samstage – Das ist nur alle 823 Jahre der Fall.

Wenn Du die letzten beiden Zahlen Deines Geburtsjahres mit dem Alter, welches Du dieses Jahr geworden bist zusammenzählst, erhältst Du die Zahl 111.

Diese Zahl ist dieses Jahr für alle gleich und das bedeutet das Jahr des Geldes!!!

Diese Jahre sind hauptsächlich als „Besitz von Geld“ bekannt.

Dieses chinesische Sprichwort sagt, dass du dies 8 guten Freunden weitersagen musst und das Geld kommt in den nächsten 4 Tagen, wie es durch das Feng-Shui erklärt ist.

Diejenigen, die es nicht weiterleiten, erhalten auch kein Geld. Testet das mal – es ist zwar unglaublich, aber warte ab.

Dieser Kettenbrief tut ein wenig weh.

Das Ding ist, wenn das 8 Freunde weiter posten und von denen wieder 8 und von denen 8 usw. braucht man nur 8 Stufen und es steht nervigerweise auf über 134 Millionen Pinnwänden.

Jetzt zum Inhalt. Bis auf die 4 außergewöhnlichen Daten stimmt da fast nichts, oder ist nicht außergewöhnlich.

Jeder Oktober hat 31 Tage, also immer 3 Tage, die 5mal vorkommen. natürlich sind das immer aufeinanderfolgende Tage, also Sa So Mo, So Mo Di, Di Mi Do, usw. – daher schätze ich mal, dass die Kombi Sa So Mo so ungefähr alle 7 Jahre vorkommt. Die Schaltjahre machen das ein wenig unregelmäßig.

Dass wenn man Geburtsjahr und Alter zusammenzählt auf 111 kommt, ist auch nicht außergewöhnlich, vorausgesetzt man wurde im 20. Jh. geboren. Im 21.Jh. kommt man nur auf 11. Im 19. Jahrhundert auf 211. Klar. Wenn man von der Jahreszahl 1 abzieht ist man 1 Jahr älter, dass man dann wieder addiert, daher komme alle auf die gleich Zahl. Das ist nichts ungewöhnliches und stellt Euch vor im Jahr 2012 komme ich auf 112. Natürlich nur, wenn man schon Geburtstag hatte. Alle, die dieses Jahr noch Geburtstag haben, kommen erst auf 110.

natürlich kommt kein Geld, wenn man es 8 Freunden weitersagt, es gibt auch keine chinesischen Sprichwörter über Kettenbriefe und meines Wissens gilt 4 sogar als eine Unglückszahl im chinesischen, was aber natürlich auch nur Blödsinn ist.

Abgesehen davon sollte man vielleicht noch wissen, dass das Chinesische Neujahr nicht am 1.1. ist, sondern es variiert. Dieses Jahr war es z.B. am 3.2.

Das sind jetzt alles keine Sachen, die ich wusste, weil ich so ein schlauer Kopf bin, denn ich habe es nachgeschaut. Dafür ist das Internet ganz gut. Bitte nicht im Internet irgendeinen Mist kopieren und weiterverbreiten, weil ihr es irgendwo gelesen habt und leichtgläubig seid und nichts überprüft, sondern nutzt es zum Guten. Es ist ein hervorragendes Recherchetool.

Bitte verbreitet keinen Mist weiter.

Was mich aber vollends an der Menschheit zweifeln lässt, ist, dass wenn jemand so einen Kettenbrief postet und darauf hingewiesen wird, meist verärgert reagiert. Und auch wenn er dann feststellt, dass es Blödsinn ist, lernt er meist daraus nichts und lässt beim nächsten Kettenbrief wieder alle Skepsis und Vorsicht fallen und postet ihn wieder. Mist.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

6 Gedanken zu „Wenn Kettenbriefe vor Dummheit strotzen

  1. Hab mal schnell mit einem Progrämmchen nachgeschaut: Diese Sa/So/Mo-Oktober-Konstellation gab’s/gibt’s 1904, 1910, 1921, 1927, 1932, 1938, 1949, 1955, 1960, 1966, 1977, 1983, 1988, 1994, 2005, 2011, 2016, 2022, 2033, 2039, 2044, 2050, 2061, 2067, 2072, 2078, 2089, 2095 – somit 28x in 200 Jahren, und deine Schätzung kommt in etwa hin.

    Ja, schon schlimm, was da manchmal verbreitet und geglaubt wird. Ob hier oder bei einer „Wahrsagerin“, die auch Kalenderunsinn mit chinesischem Unsinn verquickt hatte, oder 241/243/245 €/$ für weitergeleitete Mails, oder… … …

  2. Ja, das Muster ist 6, 5, 6, 11, 6, 5, 6, 11 usw… wobei dann natürlich die Jahrhunderte, die eigentlich ein Schaltjahr sein sollten, aber keines sind, es wieder ein wenig verrücken.

    Wer er nicht weiß: Alle Jahre, die durch 4 teilbar sind, sind ein Schaltjahr, außer sie sind durch 100 teilbar.

    Allerdings gibt es auch da eine Ausnahme: Alle Jahre, die durch 100 teilbar sind, sind kein Schaltjahr, außer sie sind durch 400 teilbar. 2000 war als ein schaltjahr.

  3. @Wirtschaftswurm: Ich hab ihn auch nicht direkt bekommen, aber eine Freundin hat es auf ihre Pinnwand gepostet bekommen und so habe ich es auch gesehen. Kannst Du garanrtieren, dass alle deine schlauen Freunde auch nur schlaue Freunde haben?

  4. geht ebenfalls um, unter fotos von megan fox zb:
    WARNING!
    This is not a joke! Carry on reading! Or you will die, even if you only looked at the word warning!
    Once there was a little girl called Clarissa, she was ten-years-old and she lived in a mental hospital, because sh…e killed her mom an……………………………………………………………………… ……………d her dad. She got so bad she went to kill all the staff in the hospital so the government decided that best idea was to get rid of her so they set up a special room to kill her, as humane as possible but it went wrong the machine they were using went wrong. And she sat there in agony for hours until she finally died. Now every week on the day of her death she returns to the person that reads this letter, on a monday night at 12:00a.m. She creeps into your room and kills you slowly, by cutting you and watching you bleed to death.

    Now send this to ten other pics on this one site, and she will haunt someone else who doesn’t pass this on like you did. And forget about you. Example 1:
    Jenny didn’t believe this and deleted it without even reading the whole thing! A few days later on the monday night, she was woken up by loud footsteps and heavy breathing, there was Clarissa

Kommentar verfassen