Wenn man Nazis in die Talkshow einlädt

Ich wollte mal wieder eine meiner Lieblings-Kolumen „This Interview ist over!“ wiederbeleben und habe mich auf die Youtube-Suche gemacht und direkt diesen älteren Ausschnitt aus der Talkshow „Geraldo Rivera“ gefunden, der seinerzeit für viel Furore sorgte. Die Folge, die seine Show letztendlich als „Trash TV“ labelte. Er lud „white supremacists„, Anti-Nazi Skinheads und schwarze und jüdische Aktivisten ein. Selbstverständlich war die Show auf Krach ausgelegt und nicht auf friedliche Lösungen. Damit aber, dass der Aktivist Roy Innis aufstehen würde und versuchen würde, den Rassisten John Metzger würgen würde, hatte keiner gerechnet und es war auch keiner vorbereitet. Außer die Horde Skinheads die daraufhin das Studio stürmten, losschlugen und Stühle schmissen. Letzten Endes verteilte Rivera auch ein paar Schläge und kam mit einer gebrochenen Nase davon:

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

2 Gedanken zu „Wenn man Nazis in die Talkshow einlädt

  1. Pingback: Anonymous

Kommentar verfassen