Wetten Dass mit Markus Lanz war tatsächlich unterhaltsam (Kritik)

Markus Lanz bei Wetten Dass der Hammer

Um es gleich vorneweg zu sagen, die 4. Wetten Dass Sendung war tatsächlich unterhaltsam. Das heißt aber nicht, dass sie gut war. Jeder mittelgute Kleinkünstler könnte unterhaltsamere 2 Stunden aufs Parkett legen und das mit deutlich weniger Aufwand, aber ich war tatsächlich überrascht, dass es nicht so wahnsinnig schlecht war, wie ich erwartet hatte. Und ich hatte tatsächlich nur Kacke erwartet, denn ich habe auch die abgrundtief schlechte erste Sendung gesehen und auch die Zweite, die – obwohl eigentlich gar nicht möglich – noch schlechter als die erste war.

Ich hatte mir nämlich überlegt, soll ich es mir anschauen? Meine große Liebe, Magdalena Neuner nahm teil, da musste ich abwägen. dagegen sprach:

– Markus Lanz moderiert immer noch
– Cindy aus Marzahn ist wieder dabei
– und die besonders perverse Kinderwette ist wieder dabei:

„Die Kinder Ella, Michael, Laura und Hannah Halbfurter wetten, dass sie Kühe am Geschmack der frisch gemolkenen Milch unterscheiden können.“

Hilfe. Ich kann mich ja noch erinnern, wie ein Kind mit einem Pümpel ein Auto zog, wonach Lanz sagte „Was für ein geiler kleiner Junge!“ – ich wollte mir eigentlich nicht antun, was für Sprüche dann Lanz auf Lager hätte – Kinder, Euter, Kühe, Cindy aus Marzahn?

Doch Magdalena hat mich überzeugt, ich musste es schauen. Der gemeinsame Anfangsmonolog von Cindy und Lanz war wieder der Knaller. Könnten die bitte wenigstens 1 guten Autoren beschäftigen? Anscheinend nicht. Aber es war so schlecht, dass es wieder unterhaltsam war. Ich sag ja: Nicht gut, aber unterhaltsam.

Und dann sollte Matthias Schweighöfer einen Flickflack machen. Oh nein, sie probieren wieder gefährliche Dinge! Ich hatte schon vor Augen, wie Schweighöfer in die Fußstapfen von Samuel Koch tritt und einen schlimmen Unfall verursacht – um dann ernsthafter Schauspieler zu werden.

Und dann kam die Kinderwette. Zum Glück eine Außenwette, möglichst weit weg von Lanz. Die Kinder konnten natürlich kaum die Milch der Kühe unterscheiden, sie wussten ja nicht mal die Namen der Kühe auswendig, die standen auf einer Liste – fein nach Milchgeschmack sortiert. Und dann wurde ihnen auch noch möglichst von den Moderatoren Kiewel und Lichter unter die Arme gegriffen, die ihnen quasi alles vorsagten. Das war eine größere Schummelei als damals die Farbstiftwette der Titanic.

Als Lanz mit Denzel Washington über seine Frau sprach, mit der er seit 30 Jahren zusammen ist, blendete es ein Bild von ihm und seiner Tochter ein. Nämlich genau das Bild, dass bei der golden Globe Verleihung viele irrtümlich als ihn mit seiner Ehefrau bezeichneten. Was dann groß in der Welt herumging, dass alle das verwechselten. Nur das ZDF hatte wieder beide Augen geschlossen und bekam davon nichts mit und machte den gleichen Fehler noch einmal. Doofköppe.

Und dann kam der überflüssigste Teil, die Lanz-Challenge. Wieder etwas komplett undurchdachtes, aber immerhin gab es für eine Zuschauerin aus dem Saal eine Reise zu gewinnen. Zitat: „DerTour haut diese Reise raus“ – das ist schon nicht mehr Schleichwerbung, das ist in die Fresse.

Und was war die Challenge? Schafft es Lanz gegen die dümmste Person aus dem ganzen Publikum zu bestehen? Knapp bestanden.

Aber dann kam Magdalena Neuner, sagte etwas total Schlaues zu der Lance Armstrong Sache und sah hinreißend aus und dann hat mir der Rest der Sendung so richtig gut gefallen. Kann die nicht Cindys Assistentin werden das nächste mal?

Und hier noch das passende Video:

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

3 Gedanken zu „Wetten Dass mit Markus Lanz war tatsächlich unterhaltsam (Kritik)

  1. Hab es auch geguckt. Ich fand es unerträglich, dass der Lanz ständig die Wettkandidaten zugetextet hat, während die ihre Wette absolviert haben. Wie sollen die sich denn bei so einer Laberei noch konzentrieren? Bei Andrea Kiewel das gleiche. Was Dir Magdalena Neuner war, war mir übrigens Ralf Schmitz in dieser Sendung. Der war zumindest noch niedlich.

  2. Na ja, ob sich die Wettkandidaten konzentrieren können oder nicht ist ja nebensächlich bei der Bewertung, ob es für einen unterhaltsam war oder nicht. Mit Leuten, die unbedingt ins Fernsehen müssen, weil sie Milch oder Massageöle aseinanderhalten können, habe ich wirklich kein Mitleid.

Kommentar verfassen