Wieso hat Michael Hirte schon das Album fertig?


Ich möchte kurz noch mal auf meinen Artikel verweisen, bei dem ich berichte, dass ich nicht so recht der Telefonabstimmung beim Supertalent glauben kann (hier klicken). Jetzt kommt auch noch heraus, dass das Album vom Sieger bereits am Freitag, den 5. Dezember erhältlich ist und das Plattencover schon veröffentlicht wurde, bereits heute morgen um 8 habe ich es gesehen, also ca. 30 Stunden, nachdem der Sieger fest stand!

Was wäre denn der Plan gewesen, wenn ein Akrobat gewonnen hätte? Es gäbe wahrscheinlich keinen. Wieso sollten die auch einen Akrobaten gewinnen lassen?

UPDATE 17:12 Uhr:

Eben erfahre ich, dass das Michael Hirte -Album schon mindestens seit dem 20.11.2008 (!!!) auf amazon.de bestellbar ist, also bereits 10 Tage vor dem Finale.

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

33 Gedanken zu „Wieso hat Michael Hirte schon das Album fertig?

  1. Ja wirklich seeeehr eigenartig, die CD war schon in der Nacht mach der Show bei Amazon drin, ich weiß leider nicht ob vorher auch schon, die anderen Vanessa Karsiqi und Co. hab ich dort nicht gesehen.

    Seit ca. einer Stunde ist nun auch die Playlist bekannt, 12 Stücke sind drauf.

    Das jemand gewinnt der sich gut vermarkten lässt ist aber klar gewesen.

  2. Grübel grübel.. Herstellung Musik-CD…grübel..grübel..Herstellung Video-DVD.. grübel grübel..Zielgruppe, Reichweite, hach, music makes the world go round. 😉

  3. Das nennt man Vorbereitung…

    Auch die anderen Musik-Teilnehmer werden schon noch in der Popwelt verbrannt. Keine Sorge. Die Rechte dazu hat RTL sowieso in der Tasche.

  4. Jedes Volk hat das Fernsehprogramm, das es verdient. So eine CD kann er ja auch schon vorher produziert haben. Der Gewinner der letzten Superstar Staffel hatte doch auch vorher schon mal eine CD aufgenommen. Oder war die CD von Mundharmoniker etwa schon von Bohlen produziert und es stand drauf „DEr GEwinner des Supertalentes“?

    Ansonsten sind solche Verschwörungstheorien eher kontraproduktiv, weil sich dadurch nur noch mehr Leute mit dem Thema befassen.

  5. @Gisela Schluck: Sowas kannst Du aber nicht behaupten, wenn Du da keine Beweise für hast. Du kannst höchstens vermuten, dass Dir da was komisch vorkommt.

    Es könnte natürlich auch einfach sein, dass RTL sein Publikum kennt und wusste, dass die mit überwiegender Mehrheit für ihn anrufen würden.

    Ich mein, Leute, die so summ sind, einem Privatsender mit kostenpflichtigen Anrufen Geld in den Arsch zu schieben, sind bestimmt auch berechenbar.

  6. Es war ganz klar Manipulation im Spiel, die zum Himmel stinkt. Und das ist nicht nur meine Meinung! Ein abgekartetes Spiel!

    Das wahre Supertalent war eindeutig der Trapez-Titan Christoph Haese!

  7. Na na na, Sergej. Wenn Du so etwas sagst, ohne das zu belegen und zu beweisen, ist das Verleumdung, das ist Dir hoffentlich klar. Also poste dann bitte auch den Beweis des „abgekarterten Spiels“. Zu Deinem Trapez-Künstler, der war auch nur mittelmäßig, da ist jeder Zirkuskünstler mindestens genauso gut. „Trapez-Titan“ ist der genauso wenig, wie der Hirte ein „Mundharmonika-Titan“.

    nur weil Du Fan von dem einen bist, kannt Du den anderen nicht leiden, dabei sind alle beide nur Marionetten in dem Spiel des Privatsenders. Und Du fällst drauf rein, obwohl Du es selbst vorwirfst.

  8. Besser hätte auch ich das Unbehagen über das Rührstück „Der gute Hirte“ nicht auf den Punkt bringen können als mein liebstes Boulevard-Online-Magazin (man will ja von Zeit zu Zeit auch mal unpolitisch unterhalten werden) Letmeentertainyou.de:

    „Doch wie schon bei der vergangenen „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel bleibt ein übler Nachgeschmack: Die oftmals einseitige Berichterstattung über die Castingkandidaten sowie allzu deutliche Jury-Statements sorgen für eine klare Wettbewerbsverzerrung.

    Natürlich gewinnt immer wieder der Hartz-IV-Empfänger, der im Idealfall noch weitere Leidensgeschichten mitbringt. Denn genau der lässt sich am besten vermarkten und beschert RTL ein emotionales und quotenstarkes Tränenfinale!“

  9. auch wenn der spruch schon älter ist, hat er nichts von seiner aktualität veloren:
    wer glaubt das televotings im fernsehen mit rechten dingen zugehen, der glaubt auch das zitronenfalter zitronen falten

  10. Ist der Mikrofonrempler bei dem Dieter so hämisch gegrinst hat eigentlich niemand aufgefallen, bei dem hohen level der Vorverstärker wär zumindest die Decke eingestürtzt aber so war gleich klar das ist Playback und es stand vorher fest belegt s.O. Schätze 3-4 Wochen dauert die Produktion bis dann ein übereifriger Praktikant das Ganze an amazon weitergereicht hat…shit happens und wer jemals was anderes erwartet hat…in 23 Tagen ist Weihnachten und guten Rutsch noch !

  11. @vatel: Jetzt schreib das ganze bitte noch einmal in grammatikalisch verständlichen Sätzen und so, dass man es auch versteht, wenn man die Show nicht gesehen hat oder einem der „Mikrofonrempler“ – wer auch immer das ist – nicht aufgefallen ist.

  12. Zum Mitschreiben :
    1. Herr Hirte ( im folgenden Herr H. ) berührte, während seines musikalischen Vortrags, mit seiner Mundfidel …ähhh Harmonika das Mikrofon : Mikrofonrempler
    2. Aufgrund der elektronischen Verstärkung seines Instruments verursacht dieses Berühren einen heftigen Impuls der durch elektrische Verstärkung (s.o.) zu einem lautstarken, wenn nicht lebensbedrohenden, Geräusch verstärkt wird : Decke stürzt ein
    3. Im Moment des Berührens des Mikrofons durch Herrn H. folgte ein Umschnitt (Wechsel der Kamera) auf Herrn Bohlen ( im folgenden Herr B. ) : „ich habs gewusst “ ! / Playback, Bestätigung des vorangegangenen Artikels bzw. Hypothese des Autors
    4. Die Produktion eines Tonträgers erfordert einige Wochen. Praktikanten sind entweder faul oder übermotiviert : amazon.de
    5. In 23 Tagen ist immer noch Weihnachten, auf das Silvester (Jahreswechsel) folgt!!!
    Prosit

  13. Also sorry, auch jetzt verstehe ich es nicht, obwohl ich fürchte, dass Du nicht in der Lage bist, dich deutlicher auszudrücken, da helfen auch keine Aufzählungen.

    Du meinst also, der Spieler ist mit der Mundharmonika an das Mikrofon geknallt.

    Und jetzt sagst Du, dass daraufhin die Decke eingestürzt ist oder dass sie hätte einstürzen müssen?

  14. Jessas, das ist ja schlechter, als ich gedacht habe.

    Also das hört man doch, dass das live ist. Außerdem ist er nur mit der Hand ans Mikro gestoßen.

    Und man hört jeden der unzähligen Fehler. Selbst ein musikalischer Laie, der nicht der Hirnwäsche von RTL erlegen ist, erkennt, dass der Typ nicht mal mittelmäßig Mundharmonika spielt, sondern ziemlich schlecht.

    Erstens verspielt er sich dauernd, zweitens ist er nicht in der Lage, eine schöne Klangfarbe zu erzeugen.

    So schief wird das nicht auf dem Album drauf sein, hoffentlich nehmen die da – wie bei Bohlens Buch eine Ghostwriterin – einen Ghostharmonikaspieler a la Stefan Mross.

  15. Gott oh Gott du hast Recht es ist niemals Playback !
    Aber fein bemerkt die row deiner comments zu inversen das beste zuerst…!

    Un wenn du ma richtich konkrete commentbattle willst dan kuckst du hier :
    http://www.youtube.com/watch?v=AvZBjC4V2IE&feature=related

    Bin ich auf suche nach Hirte/ Stille Nacht drauf gestossen ich hoff es gibt keine Tote !
    Gute Nacht
    PS : Hab dich in meine Bloglines aufgenommen das mit den Friseurnamen fand ich zu gut !!

  16. meine meinung ist. der bohlen lenkt und steuert mit seinen sprüchen und vorlieben schon die zuschauer und ich glaube dass auch so viele anegrufen haben für herr hirte. und mit sicherheit haben auch die anderen schon was in der hinterhand, aber da interessiert es keinen, die haben ja nicht gewonnen.
    ach ja, mister ui, wer lesen kann ist klar im vorteil 😉

    auf amazon: Dieser Artikel wird am 5. Dezember 2008 erscheinen.
    soviel dazu.

  17. @meinungsmacher: Und schon am 21.11. konnte man den Artikel auf amazon anschauen und bestellen. Ab 5. Dezember wird er ausgeliefert. Also mach mich nicht blöd an.

  18. Hallo, Du Mausehund!
    Ich bin nicht neidisch auf den Hirte, vielleicht auf die 100.000 Euro, aber sicherlich nicht auf sein mangelndes Talent.

    Ob ich Mundharmonika spielen kann oder nicht hat mit der Qualität seines Spiels absolut gar nichts zu tun. Wie in dem verlinkten posting gezeigt, habe ich für die, die selbst nicht drauf kommen, mal ein paar Videos von wirklich gutem Mundharmonikaspiel gepostet.

    Es gibt einige, die sagen, ich könne Mundharmonika spielen. Ich selbst sehe das nicht so, ich weiß nur wie es funktioniert. Dafür kann ich aber andere Dinge, z.B. meine Wut zu kontrollieren, bevor ich unbedacht einen Kommentar auf einer Webseite hinterlasse, voller Ausrufezeichen und Großbuchstaben.

    Vor allen Dingen habe ich noch nie jemandem gesagt, er solle sich von seiner eigenen Seite verpissen. Das ist echt lachhaft, verpiss Du Dich doch, ist ja meine Seite, nicht Deine.

  19. Ist doch klar:
    – Mit Akrobaten fasziniert man
    – Mit Kindern bindet man
    – Mit Dramen gewinnt man

    Das sind die drei Mittel mit denen man jede noch so schlechte Show zum Hit macht.

    Das Plattenkalle mit seinen Murmeln nicht gewinnt, oder Kletteraffe Ha(e)se ist so selbstverständlich wie man in Deutschland, wo Kinderarbeit verboten ist, weder den Fidelwilli, noch Baby-Mariah Karsiqi wen soll man denn dann noch vermarkten der nicht minderjährig oder nur an einem Ort zur gleichen Zeit sein kann… Ja Klar!
    Den Jungen mit der Mundharmonika!

    Wie gesagt: Akrobaten/darstellendes Kunsthandwerk konnte nicht gewinnen, weil es nicht zu vermarkten ist, oder würde sich einer von euch eine mehrstündige DVD mit Kugelkalli kaufen?

    Die Wunderkinder gingen nicht, zumindest nicht nach Privatfernseh-Vorstellungen weil das, was jetzt folgt dann Kinderakkordarbeit gewesen wäre.

    Ergo, nimmt man den Hartz IV Jammergeiger, verzeihung Mundharmonik-er der bringt genug Drama in die Show und die bildungslegasthenischen Stempelkameraden bekommen die lächerliche Illusion, daß sie trotz ihres sozialen Abstieges noch einmal zurück in die Gesellschaft finden, ohne dafür echte, harte Arbeit annehmen zu müssen, traumhaft, ein Weihnachtsmärchen.

    Achja… bis vor einiger Zeit war ich auch so ein H4 Kamerad, ich weiß also wovon ich rede, bevor mir wieder ein rumtrampeln auf sozial schlechter Gestellten vorgeworfen wird 😉

    Heute verdien ich mein Geld bei einer Kaderschmiede, wo wir lehren und lernen wie man solche Shows wirtschaftlich in Szene setzt.

    Aber was soll man neidisch sein auf den Bruder? Nach dem zweijährigen Knebelvertrag mit Bohlen´s Wegwerf-Star-Schmiede wird er fast genau an der selben Stelle stehen wie er es vor der Show getan hat.

    Denn allein wer dieses Ding unterschreibt, muss schon extrem leichtsinnig sein.

  20. Beim letzten Satz stimme ich Dir zu, dass davor ist etwas wirr.

    Übrigens ist Akrobaten-Handwerk sehr wohl zu vermarkten. Schon mal vom Cirque Du Soleil gehört?

Kommentar verfassen