WM 2014: Warum die FIFA scheiße ist

Niemand kann so gut die Wahrheit auf den Punkt bringen und uns dabei die Augen öffnen, schockiert sein und trotzdem lachen lassen wie John Oliver, Ex „Daily Show“ Korrespondent und nun Gastgeber seiner eigenen großartigen Satire Show „Last Week Tonight„. Oliver Welke ist dem hoffnungslos unterlegen.

Nehmt Euch bitte die 13 Minuten für diesen Clip, um Eure Meinung über diese kriminelle Organisation, die das Blut von Tausenden an ihren Händen hat, gründlich zu überdenken, ihr werdet es nicht bereuen, hier der Grund, warum die FIFA scheiße ist.

auffbteilen

auffbteilen

[random]

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

Ein Gedanke zu „WM 2014: Warum die FIFA scheiße ist

  1. Ich denke mal jedem ist klar, dass die FIFA Blut an den Händen hat und einer der größten Verbrecher-Vereine der Welt sind. Nur was können wir dagegen tun? Die Spiele werden trotzdem geschaut. Auch ich werde das ein oder andere Spiel notgedrungen schauen. Als die WM 2006 in Deutschland war (zu dem Zeitpunkt lebte ich in Gelsenkirchen, also einer der Austragungsorte), fand ich es wunderbar. All die Fans aus allen Teilen der Erde in unserer Stadt und alle haben fröhlich zusammen gefeiert. Das war schon klasse!

Kommentar verfassen