In eigener Sache: Kommentarsystem wird umgestellt

Liebe Fans des Blogs und regelmäßige Leser,

wie ihr wisst, habe ich vor einiger Zeit das WordPress-interne Kommentarsystem auf den Drittanbieter „Disqus“ umgestellt. Der Grund war, dass ich somit weniger Probleme mit Kommentarspam habe, dass der automatisch gefiltert wird. Und ich dachte, durch das Disqus-System und die Vernetzung mit einer „Disqus“-Community führt das zu mehr Aktivität und mehr Kommentaren auf dem Blog.

Nachteil war, dass sich jeder der Kommentieren wollte auch anmelden musste. Ich dachte, man könne sich einfach per Facebook, Twitter, etc. einloggen oder so, aber es schien doch komplizierter. Und zu mehr Aktivität führte es auch nicht. Und Design-mäßig, war die Einbindung eine Katastrophe. Bei kurzen Artikeln versteckt sich das „Kommentar anbsenden“ Feld unter einem anderen Feld beim 2. Artikel und treibt einen in die Verzweiflung, sofern man einen Kommentar geschrieben hat.

Das bedeutet, ich werde heute, kurz nach Erscheinen dieses Artikels, wieder das eigene Kommentarsystem einführen, was alles einfacher machen sollte.

Das bedeutet:
– ihr könnt anonym kommentieren, meines Wissens müssen die Felder „Name“ und „E-Mail“ gar nicht ausgefüllt werden
– Wenn ihr Eure E-Mail eingebt, wird diese nicht veröffentlicht, ihr könnt allerdings Benachrichtigungen abonnieren, um die Diskussionen mitzubekommen
– Ihr könnt Euch allerdings auch anmelden, so dass immer klar ist, dass Euer Kommentar auch von Euch kommt
– Als Profilbbildchen werden, wenn ihr keinen Gravatar habt, Euch welche zugeteilt.

Also dann, alles zurück zum Alten, Jippie!

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von „ui. der blog.“, Außerdem „ui. der vlog.“ auf Youtube und diverse andere Projekte.

Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott.

G+

2 Gedanken zu „In eigener Sache: Kommentarsystem wird umgestellt

Kommentar verfassen