Kategorie: alles andere (Seite 1 von 242)

This Interview is over!

Es ist so schön, wenn ein Interview nicht zu Ende geführt werden kann, weil der Interviewte wütend das Interview verlässt. Oder es irgendeinen anderen Grund gibt. Aber nichts macht mehr Spaß, als sich TV anzuschauen, das schief geht. Daher die großartige Reihe “This Interview is over!”. Hier der Überblick:

Hitler war ein jüdischer POC

Die BILD hat in ihrer uneingeschränkten Blödheit spekuliert, ob Hitler afrikanische Vorfahren hätte, wie neue Gen-Tests des angesehen Wissenschaftsmagazins „Daily Mail“ (ja, das war ironisch) herausgefunden haben.

Das klingt erstmal nach einer astreinen blöden unnötigen, aber immerhin harmlosen Gaga-Meldung. Die Hitler-Obsession von BILD und SPIEGEL sind ja bekannt. Daher twitterte ich:

Adolf Hitler das Baby

„Bild.de spekuliert: Kamen Hitlers Vorfahren aus Afrika? Ja, klar, die Schwarzen sind schuld am Holocaust“

um ein wenig provokant auf den Bild-Unfug hinzuweisen. Kurz darauf fiel mir ein – Moment mal, wo kommt der Mensch denn überhaupt her?

Na klar:

„BILD spekuliert, ob Hitlers Vorfahren aus Afrika kamen. Ähm, liebe BILD, alle unsere Vorfahren kamen aus Afrika.“

So weit, so gut. Doch hinter dem Artikel steckt noch mehr. Bild schreibt als Untertitel:

„Adolf Hitler soll von Berbern und Juden abstammen!“

Ja, „soll“. Hätten die wohl gerne. Und sie kommen zum Schluss:

„Der Diktator, der den Massenmord an mehr als sechs Millionen Juden befohlen hat – könnte jüdischer Abstammung gewesen sein.“

Ist doch klar warum die das schreiben. Damit der tumbe Leser in seinem Antisemitismus mit „Die Juden waren doch selbst dran schuld“ gestärkt wird.

Der Anhaltspunkt für die Theorie ist natürlich folgender: Barrack Obama ist ja Hitler. Behaupten zumindest einige Spinner in den USA (siehe hier). Daher ist Hitler schwarz. Und außerdem, weil ja Obama, auch Kommunist und Moslem.

Somit ist Hitler sowohl Jude als auch Moslem, sowohl weiß als auch schwarz. Ein großer Friedensstifter also.

Und wieder hat die BILD einen weiteren erfolgreichen Versuch unternommen Hitler zu verharmlosen und zu verklären. Und selbstverständlich hätte es so etwas wie den Holocaust ohne Hitler nie gegeben, denn er war ja ganz alleine für Alles verantwortlich. Ja, liebe Bild, so einfach ist Deine Welt.

Zusatz zur Erklärung. Ich hatte diesen 10 Jahre alten Artikel schon fast vergessen, aber ein 10 Jahre alter Tweet von mir wurde gemeldet, weil ich das Wort benutzt habe, dass mit N anfängt, um eigentlich den Alltagsrassismus der BILD zu kritisieren. Mittlerweile allerdings gibt es ja eine Diskussion, welche Worte man wie verwenden soll und dass alleine die Nennung des Wortes, wenn auch mit guten Absichten, problematisch sein könne. Da es in diesem Artikel allerdings überhaupt nicht, darum geht, welcher Anständige jetzt anständig ist und wer nicht ganz so, habe ich mich entschieden, die Begriffe zu ersetzen, damit es ums Eigentlich geht.

Meister Eders bestes Zitat

Meister Eder von Meister Eder und sein Pumuckl gibt oft viele Weisheiten zum Besten, hat einen scharfen moralischen Kompass und weiß es, sich simpel und berührend auszudrücken, weil er das Herz an der richtigen Stelle hat.

Mein Lieblingszitat ist folgendes:

“Runterschau’n auf jemanden ist leicht, so lange man nicht selber in der Patsche sitzt. Aber man sollte sich vorsehen, wie schnell kann sich das Rad dreh’n.”

Ich finde, das ist das beste Zitat. “Meister Eder und sein Pumuckl” hat aber auch eine tragische Note, wenn man sich vorstellt, das Meister Eder einfach ein sehr einsamer Mensch ist und Pumuckl gar nicht existiert, sondern nur ein Bewältigungsmechanismus ist, da die Einsamkeit unerträglich ist. wenn man sich vorstellt dass dieser einsame gute Mensch einfach diese ganzen Sachen macht (Urlaub allein auf dem Land, den Zoo besuchen, mit dem Segelboot raus, etc.) oder auch einfach in der werkstatt einfach vor sich hinbrabbelt, dann ist das schon ganz schön traurig.

Nilpferde in Australien – FAIL – Fragen an das Tourismus-Büro

Diese Fragen wurden auf einer australischen Tourismus Webseite gestellt. Die Antworten sind tatsächlich die Reaktionen der offiziellen Stellen, die offensichtlich einen Sinn für Humor besitzen:

F: Werde ich Kängurus in den Straßen sehen können? (USA)
A: Kommt darauf an, wie viel Sie getrunken haben.

F: Wird es manchmal in Australien windig? Ich habe es im Fernsehen noch nie regnen gesehen, wie wachsen die Pflanzen? (Großbritannien)
A: Wir importieren alle Pflanzen in ausgewachsenem Stadium und sitzen dann herum und beobachten sie beim eingehen.

F: Ich möchte von Perth nach Sydney laufen – kann ich den Eisenbahnschienen folgen? (Schweden)
A: Klar! Nehmen Sie viel Wasser mit.

F: Ist es ungefährlich im Wald herumzurennen? (Schweden)
A: Also ist es wahr, was man über Euch Schweden sagt?

F: Gibt es Geldautomaten in Australien? Können Sie mir eine Liste schicken mit den Geldautomaten in Brisbane, Cairns, Townsville und Hervey Bay? (USA)
A: Woran ist Ihr letzter Sklave gestorben?

F: Können Sie mir Informationen über die australischen Nilpferd-Rennen schicken? (USA)
A: Afrika ist der große triangelförmige Kontinent südlich von Europa. Australien ist diese große Insel in der Mitte des Pazifiks, die keine … ach, vergessen Sie es. Klar, die Nilpferd-Rennen sind jeden Dienstagabend in Kings Cross.

F: In welche Richtung ist Norden in Australien? (USA)
A: Schauen Sie nach Süden und drehen Sie sich um 180 Grad.

F: Können Sie mir die Auftrittstermine der Wiener Sängerknaben schicken? (USA)
A: Österreich ist das malerische kleine Land südlich von Deutschland, wohingegen Australien … ach, vergessen Sie es. Kar, die Wiener Sängerknaben treten jeden Dienstagabend in Kings Cross auf, direkt nach den Nilpferd-Rennen.

F: Gibt es Supermärkte in Sydney und kann man das ganze Jahr über Milch erhalten? (Deutschland)
A: Nein, wir sind eine friedliche Gemeinschaft von veganischen Jägern und Sammlern. Milch ist illegal.

F: Bitte schicken Sie mir eine Liste mit allen australischen Ärzten, die Klapperschlangen-Serum haben. (USA)
A: Klapperschlangen leben in Amerika, das ist, wo SIE herkommen. Alle australischen Schlangen sind vollkommen harmlos, können gestreichelt werden und eignen sich gut als Haustiere.

F: Können Sie mir Gegenden in Tasmanien nennen, wo die weibliche Population kleiner ist als die männliche? (Italien)
A: Ja, schwule Nachtclubs.

F: Feiern Sie Weihnachten in Australien? (Frankreich)
A: Nur an Weihnachten.

F: Werde ich überall wo ich hingehe englisch sprechen können? (USA)
A: Ja, aber Sie müssen es erst erlernen.

Gottes Evangelisten zur US-Wahl

Seltsamerweise haben sich ja Christen zu Trumps größten Verteidigern aufgeschwungen in den letzten 4 Jahren, weswegen es Ihnen auch so schwer fällt, seine Niederlage einzugestehen, denn Gott hat ja bekanntlich immer Recht.

Ein paar Beispiele:

Diese Dame (Presidential Spiritual Advisor Paula White) macht Slam-poetry, damit Trump noch gewinnt:

Der hier lacht los, weil er nicht glaubt, dass Biden gewonnen hat, schliesslich sagen das ja nur “Die Medien” und nicht Gott:

Kent ihr mehr Beispiele?

« Ältere Beiträge

© 2021 uiuiuiuiuiuiui.de

Theme von Anders NorénHoch ↑