Tipps, Tricks, Kniffe – Teil 2

Der fabulöse dongonzalo hält folgenden Trick parat:

„Man kann Briefe innerhalb Deutschlands kostenlos verschicken, indem
man den Empfänger als Absender angibt und keinen Empfänger auf den
Brief schreibt. Die Post berechnet dann dem vermeintlichen Absender
keine Gebühren bei Zurücksendung wegen Nichtzustellbarkeit.

(Quelle: Irgendwo mal im WWW gelesen, und es wurde von mehreren
Leuten bestätigt. Die Post scheint da auch keine Plausibilitäts-
prüfung anzustellen.)“

Flattr this!

Über ui.

Manuel Wolff ist der Autor von "ui. der blog.", Außerdem "ui. der vlog." auf Youtube und diverse andere Projekte. Hauptberuflich Stand Up Comedian und Musikkabarettist und Improgott. G+

2 Gedanken zu „Tipps, Tricks, Kniffe – Teil 2

  1. In der Regel funktioniert das nur im selben Postbereich (meistens Stadt). Der vermeintliche Absender erhält dann einen gelben Aufkleber drauf, dass er so und so viel Porto drauf machen muss, damit der Brief zugestellt werden könne. Das kann also zu Verwirrung führen, dem vermeintlichen Empfänge also vorher bescheid geben (vielleicht per Postkarte? haha).

    Andererseits ist es nicht sinnvoll KEINEN Empfänger drauf zu schreiben,weil dann der vermeintliche Absender auch als Empfänger gedeutet werden kann und dieser den Brief dann nur nach Zahlung des Portos + Zuschlag erhält.

Kommentar verfassen